Bam­berg: Iris Zinkand koor­di­niert wich­ti­ges Mal­te­ser-Pro­jekt „Online-Trau­er­be­ra­tung“

Fränkin Iris Zinkand koordiniert wichtiges Malteser-Projekt "Online-Trauerberatung". Foto: Iris Gerhartz

Ehren­amt­li­che gesucht

Online trau­ern: geht das? Die Ant­wort lau­tet: ja! Mit dem neu­en Ange­bot der Mal­te­ser „Via. Trau­er neu den­ken“. Der Ver­lust einer gelieb­ten Per­son und die damit ver­bun­de­ne Trau­er kann jeden Men­schen tref­fen. Für Trau­ern­de bricht eine Welt zusam­men und oft wis­sen Betrof­fe­ne nicht, mit wem sie über ihre Situa­ti­on spre­chen kön­nen. Des­halb haben die Mal­te­ser im ver­gan­ge­nen Jahr das Pro­jekt „Via. Trau­er neu den­ken.“ gestar­tet. Weil die Zahl der Anfra­gen ste­tig zunimmt, suchen die Mal­te­ser ab sofort wei­te­re Ehren­amt­li­che für Via.

Inter­es­sier­te mel­den sich über www​.via​-app​.org anonym auf dem Bera­tungs­por­tal an. Das Team von Via. steht Men­schen in ihrer schwie­ri­gen Lebens­si­tua­ti­on indi­vi­du­ell zur Sei­te und ant­wor­tet inner­halb von 48 Stun­den auf die Erst­an­fra­ge. Zinkand erklärt: „Bei den Bera­tun­gen dür­fen alle Berei­che ange­spro­chen wer­den, die für die Rat­su­chen­den gera­de rele­vant sind: Unsi­cher­hei­ten im Umgang mit der eige­nen Trau­er, Gefüh­le wie Wut und Angst, aber auch schö­ne Erin­ne­run­gen dür­fen ange­spro­chen werden.“

Inter­es­sier­te mel­den sich bit­te bis 16. Mai 2022 bei Iris Zinkand unter Tele­fon 0151 46391954 oder E‑Mail Iris.​Zinkand@​malteser.​org.

Die­ses Pro­jekt wird im Rah­men von Mal­te­ser zusam​men​.digi​tal, dem För­der­pro­gramm der Mal­te­ser zur Digi­ta­li­sie­rung im Ehren­amt, durch das Bun­des­amt für Bevöl­ke­rungs­schutz und Kata­stro­phen­hil­fe geför­dert. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter https://​www​.mal​te​ser​.de/​z​u​s​a​m​m​e​n​d​i​g​i​tal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.