HC Erlan­gen erhält Bun­des­li­ga­li­zenz ohne Auflagen

Symbolbild Handball

Der HC Erlan­gen hat die Lizenz für die kom­men­de Sai­son von der Hand­ball-Bun­des­li­ga (HBL) erneut ohne jeg­li­che Auf­la­gen oder Bedin­gun­gen erhal­ten. Dies teil­te die Lizen­zie­rungs­kom­mis­si­on der HBL den HCE-Ver­ant­wort­li­chen am heu­ti­gen Nach­mit­tag mit.

„Auf­grund der restrik­ti­ven Vor­ga­ben an die Lizen­zie­rung ist mit dem Lizenz­an­trag jedes Jahr ein erheb­li­cher Auf­wand unter Zeit­druck ver­bun­den“, so HCE-Prä­si­dent Dr. Car­sten Bis­sel. „Dass wir die Lizenz seit mehr als zehn Jah­ren ohne jede Auf­la­ge oder Bedin­gung erhal­ten, ist nicht nur unse­rer sorg­sa­men Haus­halts­füh­rung, son­dern auch dem Ein­satz und der Kom­pe­tenz unse­res Finanz­chefs Jens Rudolf, unse­res Con­trol­lers Bernd Ehr­li­cher sowie unse­rer Steu­er­be­ra­te­rin Bea­te Dittus zu ver­dan­ken. Allen Drei­en gebührt unse­rer ganz beson­de­rer Dank.“

Rolf Nott­mei­er, Vor­sit­zen­der der Lizen­zie­rungs­kom­mis­si­on: „Es ist wirk­lich kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit, dass es den Ver­ei­nen bis dato so gut gelun­gen ist, die erheb­li­chen wirt­schaft­li­chen Ein­schrän­kun­gen der immer noch andau­ern­den Coro­na-Pan­de­mie auf­zu­fan­gen. Dies füh­ren wir zum einen auf außer­or­dent­li­che Anstren­gun­gen der Ver­ei­ne zurück, die auch in die­sen stür­mi­schen Zei­ten soli­de gewirt­schaf­tet haben. Zum ande­ren ist es die Treue von Spon­so­ren und Fans, die zur Sta­bi­li­tät der Ver­ei­ne bei­getra­gen haben. Auch die Coro­na-Hil­fen des Bun­des und der Län­der haben wert­vol­le Unter­stüt­zung gelei­stet.“ Die unab­hän­gi­ge Lizen­zie­rungs­kom­mis­si­on warnt aller­dings vor zu gro­ßen Erwar­tun­gen. Auch in der kom­men­den Spiel­zeit dürf­ten pan­de­mie­be­dingt erheb­li­che Bela­stun­gen auf die Ver­ei­ne zukom­men. „Die Ver­ei­ne haben noch einen lan­gen, stei­ni­gen Weg vor sich. Es kann kei­ne Rede davon sein, dass es den Ver­ei­nen pro­blem­los mög­lich sein wird, an die wirt­schaft­lich erfolg­rei­che Zeit vor der Coro­na-Pan­de­mie anzu­knüp­fen. Hier­zu bedarf es wei­ter­hin erheb­li­cher Anstren­gun­gen der Ver­ei­ne und der Unter­stüt­zung durch Spon­so­ren und Fans“, so Rolf Nott­mei­er weiter.

„Wir freu­en uns natür­lich sehr über die­se posi­ti­ve Nach­richt und sehen uns in unse­rer Arbeit bestä­tigt“, freut sich auch Rene Sel­ke, Geschäfts­füh­rer des HC Erlan­gen. „Ohne die Unter­stüt­zung unser treu­en Fans, Part­ner und Spon­so­ren und die har­te Arbeit in unse­rem Team wäre dies nicht mög­lich, wes­halb ich mich ein­mal mehr bei der gesam­ten HC-Fami­lie für den star­ken Zusam­men­halt bedan­ken möch­te. Ein beson­de­rer Dank geht auch an unse­re Steu­er­kanz­lei Hupp, Dittus & Part­ner, die uns seit vie­len Jah­ren bei den lizenz­recht­li­chen The­men unterstützt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.