Würzburg/​Coburg: Seh­be­hin­der­te Kin­der und Jugend­li­che freu­en sich über Spende

Spende VHS-Laufband_Foto: VHS
Spende VHS-Laufband_Foto: VHS

Seit 11 Jah­ren ist „Genie­ßen im Dun­keln“ ein fester Bestand­teil im Pro­gramm der vhs-Coburg Stadt und Land. Und auch trotz Coro­na-Pan­de­mie konn­ten Din­ner im kom­plett ver­dun­kel­ten Raum des Seß­la­cher Pört­ner­hofs statt­fin­den. Das Erleb­nis, gemein­sam mit ande­ren in völ­li­ger Dun­kel­heit in einem unbe­kann­ten Raum ein Menü zu genie­ßen, scheint zu ver­bin­den und man erkennt im Lau­fe des Abends, was unse­re Sin­ne lei­sten kön­nen, wenn das Augen­licht fehlt. Die Teil­neh­mer kön­nen sich ein biss­chen bes­ser in die Mit­men­schen ein­füh­len, die mit Seh­be­hin­de­rung ihren All­tag mei­stern. Das war auch ursprüng­lich die Inten­ti­on hin­ter den Dun­kel­din­nern, die 2003 anläss­lich des 150-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der Blin­den­in­sti­tuts­stif­tung in Würz­burg erst­mals statt­fan­den. Über die­sen lang­an­hal­ten­den Erfolg, der Blin­den auch heu­te noch zugu­te­kommt, freut sich das Würz­bur­ger Blin­den­in­sti­tut. Der Spen­den­scheck in Höhe von 775 Euro ist auch schon ver­plant. Aus der Spen­de soll ein Lauf­band für Kin­der und Jugend­li­che mit Taubblindheit/​Hör­seh­be­hin­de­rung finan­ziert wer­den. Gera­de für Men­schen mit sol­chen kom­ple­xen Behin­de­run­gen ist das Lauf­band ein opti­ma­les wet­ter­un­ab­hän­gi­ges Sport­ge­rät, das durch Hal­te­grif­fe an der Sei­te einen geschütz­ten Rah­men und Sicher­heit bie­tet. Mit indi­vi­du­ell gelau­fe­nem Tem­po kann selb­stän­dig – also ohne die Hil­fe eines ande­ren – die Bewe­gungs­ko­or­di­na­ti­on, Kon­zen­tra­ti­on, Fit­ness und Gesund­heit geför­dert wer­den. Auch Men­schen mit schwe­rer Behin­de­rung kön­nen hier selbst­be­stimmt lau­fen, ohne einer Stol­per- oder Ver­let­zungs­ge­fahr aus­ge­setzt zu sein. „Wir sind der Volks­hoch­schu­le Coburg sehr dank­bar für die­se gesund­heits­för­dern­de Unter­stüt­zung. Unse­re Kli­en­tIn­nen haben sehr viel Spaß an die­sem Bewe­gungs­an­ge­bot und freu­en sich rie­sig auf das neue Lauf­band“, sagt Fre­drik Merkt, Bereichs­lei­tung im Woh­nen des Blin­den­in­sti­tuts. Das alte Lauf­band im Taub­blin­den­haus war nach vie­len Jah­ren der Nut­zung defekt und konn­te nicht mehr repa­riert wer­den. Die neu­en Ter­mi­ne für das Herbst-/Win­ter­se­me­ster sind in der vhs Coburg bei Syl­ke Hahn unter 09561 8825 0 zu erfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.