Ursa­che für Brand in Ein­fa­mi­li­en­wohn­haus in Michel­au steht fest

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen wur­den meh­re­re Orts­feu­er­weh­ren im Land­kreis Lich­ten­fels sowie die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels wegen eines Bran­des im Ober­ge­schoss eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in Michel­au alar­miert. Beim Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te waren die Bewoh­ner, zwei Män­ner im Alter von 36 und 39 Jah­ren, bereits aus dem Haus geflo­hen, wel­ches mitt­ler­wei­le im Ober­ge­schoss unter Voll­brand stand. Nach bis­he­ri­gem Kennt­nis­stand dürf­te ein tech­ni­scher Defekt eines Elek­tro­ge­rä­tes als Brand­ur­sa­che in Fra­ge kom­men. Einer der bei­den Män­ner erlitt Brand­bla­sen an den Hän­den, am Gebäu­de dürf­te ein Scha­den im sechs­stel­li­gen Eurobe­reich ent­stan­den sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.