U19-Bay­ern­li­ga: DJK Don Bos­co Bam­berg – JFG Stei­ger­wald 2:2 (0:1)

Symbolbild Fussball

In einem mit­rei­sen­den und hoch­emo­tio­na­len Der­by gin­gen die bei­den Part­ner­ver­ei­ne, die DJK Don Bos­co Bam­berg und die JFG Stei­ger­wald mit einem letzt­end­lich lei­stungs­ge­rech­ten 2:2 Unent­schie­den aus­ein­an­der. Bei herr­li­chen äuße­ren Bedin­gun­gen sahen die Zuschau­er dabei eine Par­tie mit zwei völ­lig unter­schied­li­chen Halb­zei­ten, bei der die Schluss­pha­se an Dra­ma­tik kaum zu über­bie­ten war.

Nach einer kur­zen Abtast­pha­se gin­gen die Gäste in Minu­te neun mit 0:1 in Füh­rung. Einen von Mat­thi­as Wäch­ter getre­te­nen Frei­stoß von halb­links direkt vor das Tor bug­sier­te Noah Buch­ber­ger unglück­lich über die eige­ne Linie. Danach hat­te die JFG Stei­ger­wald Groß­chan­cen fast im Minu­ten­takt. Tom Hof­mann, Mat­thi­as Wäch­ter und Justin Gru­bert ver­ga­ben dabei beste Mög­lich­kei­ten und hät­ten das Ergeb­nis in die Höhe schrau­ben müs­sen. Dies soll­te sich in der zwei­ten Hälf­te die­ses Der­bys rächen. Nach dem Wie­der­an­pfiff des Schieds­rich­ter­teams um Hol­ger Hof­mann über­lie­ßen die Gäste der DJK mehr und mehr das Mit­tel­feld und schie­nen kräf­te­mä­ßig nach­zu­las­sen. Der Aus­gleichs­tref­fer war über­fäl­lig! In der 66. Minu­te war es dann soweit: Nico Baum­gartl schal­te­te bei einem lan­gen Ball am schnell­sten und ver­senk­te aus kur­zer Distanz das Leder zum 1:1 Aus­gleichs­tref­fer. Die DJK hat­te nun Lun­te gero­chen und setz­te nach. Nur sie­ben Minu­ten spä­ter war erneut der umtrie­bi­ge Nico Baum­gartl der Aus­gangs­punkt zum Füh­rungs­tref­fer für die DJK. Er über­spiel­te die Gäste­ab­wehr und sei­ne Her­ein­ga­be von der Grund­li­nie nutz­te Lucas Schmitt und schob aus sie­ben Metern zum 2:1 ein. Wer nun dach­te die Gäste wären geschla­gen, sah sich getäuscht. Bei einer erneu­ten Stan­dard­si­tua­ti­on in der 81. Minu­te war Niklas Fösel hell­wach und voll­ende­te einen prä­zi­se getre­te­nen Frei­stoß per Kopf gekonnt zum Aus­gleich. Nun wur­de es dra­ma­tisch, denn bei­de Teams such­ten die Ent­schei­dung. Wäh­rend die Gäste erneut über die lin­ke Sei­te einen Kon­ter nicht gut zu Ende spiel­ten und eine gute Chan­ce lie­gen lie­ßen, hät­te die DJK mit dem Schluss­pfiff des Schieds­rich­ters fast den Sieg­tref­fer erzielt. Die­ser hat­te aber etwas dage­gen und ent­schied zum Ent­set­zen des Heim­teams auf Foul für die JFG.

Somit ende­te die­se sehens­wer­te Par­tie unent­schie­den, was aller­dings für die DJK im Hin­blick auf die pre­kä­re Tabel­len­si­tua­ti­on zu wenig sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.