Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 17.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Trun­ken­heits­fahrt endet mit Blutentnahme

Wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr wird sich ein 28-jäh­ri­ger VW-Fah­rer ver­ant­wor­ten müs­sen, der am Oster­sonn­tag, gegen 03:20 Uhr, in der Cobur­ger Innen­stadt unter­wegs war. Eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei führ­te eine all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le durch und stell­te hier­bei fest, dass der 28-Jäh­ri­ge alko­ho­li­siert war. Ein Atem­al­ko­hol­test bestä­tig­te dies und ergab einen Wert von 1,28 Pro­mil­le. Neben einer Straf­an­zei­ge waren die Sicher­stel­lung sei­nes Füh­rer­scheins und eine Blut­ent­nah­me die Folge.

Stra­ßen­la­ter­ne beschä­digt – Zeu­gen gesucht

Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg stell­ten wäh­rend der Strei­fen­fahrt in der Spi­tal­gas­se in Coburg fest, dass bis­lang unbe­kann­te Täter in der Nacht vom 15.04.2022 auf den 16.04.2022 eine dor­ti­ge Stra­ßen­la­ter­ne abge­bro­chen haben. Auf­grund des Scha­dens­bil­des ist davon aus­zu­ge­hen, dass sich die unbe­kann­ten Täter mit erheb­li­cher Gewalt dar­an zu schaf­fen mach­ten, bis die Later­ne schluss­end­lich umknick­te. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg unter der 09561/6450 in Ver­bin­dung zu setzten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Ver­kehrs­schild umgefahren

Gun­dels­dorf (Stadt­teil von Kro­nach) – Von Oster­sams­tag, 16.04., auf Oster­sonn­tag, 17.04.22, wur­de am „Gun­dels­dor­fer Kreis­ver­kehr“, Aus­fahrt B85 in Fahrt­rich­tung Stock­heim ein Ver­kehrs­schild auf der dor­ti­gen Ver­kehrs­in­sel offen­sicht­lich umge­fah­ren wur­de. Das Stand­rohr des Ver­kehrs­zei­chens wur­de im Bereich der Boden­ver­an­ke­rung abge­ris­sen und umge­knickt. Das Ver­kehrs­schild (VZ 222 und 605) lag auf der Grün­flä­che zwi­schen Bun­des­stra­ße und einer dor­ti­gen Fir­ma. Der Spu­ren­la­ge nach dürf­te der Ver­ur­sa­cher vom Kreis­ver­kehr aus in Rich­tung Stock­heim auf die B85 auf­ge­fah­ren sein und ist hier­bei über die Ver­kehrs­in­sel und gegen das Ver­kehrs­schild gefahren.
Ein Unfall wur­de bei der Poli­zei nicht gemel­det, der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um sei­ne unfall­recht­li­chen Pflich­ten zu kümmern.

Wer Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher geben kann, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261 / 503–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Pkw ange­fah­ren

Stein­berg (Lkrs. Kro­nach) – Am Sams­tag­nach­mit­tag, 16.04.22, war im Zeit­raum 14:00 – 15:15 Uhr, ein grau­er Pkw Sko­da Kodiaq auf dem Park­platz unter­halb des Schloß­bergs an der St 2200 in Stein­berg (Gemein­de Wil­helmsthal) par­kend abge­stellt. Der Fah­rer bemerk­te spä­ter einen mas­si­ven Scha­den an der Bei­fah­rer­tür des Sko­das. Wer Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher geben kann, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261 / 503–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Van­da­lis­mus

Johan­nis­thal (Lkrs. Kro­nach)– In der Nacht von Kar­frei­tag, 15.04., auf Oster­sams­tag, 16.04.22, wur­de auf der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Johan­ni­stahl und Küps meh­re­re Leit­pfo­sten mut­wil­lig her­aus­ge­ris­sen. Auch ein Müll­ei­mer sowie ein Ver­tei­ler­ka­sten nahe der Solar­an­la­ge wur­de durch den Van­da­lis­mus beschä­digt. Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se auf den oder die Van­da­len geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261 / 503–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.