Gaustadter Stadt­mei­ster­schaft: 10-Kilo­me­ter-Lauf beim Kramp Run am 1. Mai

Jetzt schnell anmelden

Noch bis 20. April haben Lauf­in­ter­es­sier­te die Mög­lich­keit, sich zum Kramp Ran anzu­mel­den. Beim „Lauf für dei­ne neue Best­zeit“ am 1. Mai, den die Tri­ath­lon­ab­tei­lung der DJK Teu­to­nia Gaustadt durch­führt, wer­den im Haupt­lauf über zehn Kilo­me­ter die Stadt­mei­ste­rin­nen und Stadt­mei­ster ermit­telt. Wolf­gang Reich­mann, erster Vor­sit­zen­der des Stadt­ver­ban­des für Sport. „Auch wenn in Kür­ze die Anmel­de­frist endet, sind am Lauf­tag noch Nach­mel­dun­gen bis eine Stun­de vor dem Start mög­lich. Um der DJK Teu­to­nia Gaustadt mit Jens Mül­ler an der Spit­ze, bei­den dan­ke ich vor­ab schon für die Durch­füh­rung der Stadt­mei­ster­schaft, die Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on zu erleich­tern, soll­ten Anmel­dun­gen bis 20. April abge­ge­ben wer­den.“ Der Stadt­ver­band für Sport wird am Lauf­tag vor Ort sein, an der Sie­ger­eh­rung wird zwei­ter Vor­sit­zen­der Ger­hard Seitz teil­neh­men. Anmel­dun­gen sind zu rich­ten an die Tri­ath­lon­ab­tei­lung der DJK Teu­to­nia Gaustadt. Mehr Infor­ma­tio­nen zum Lauf­an­ge­bot und der Aus­schrei­bung gibt es online unter www​.kram​prun​.de. Dort gibt es auch ein Web­for­mu­lar zur Anmeldung.

Im letz­ten Jahr wur­den die Lauf­freu­di­gen trotz Coro­na nicht aus­ge­bremst. Der Lauf und die Durch­füh­rung der Stadt­mei­ster­schaft wur­de von der DJK Teu­to­nia Gaustadt aus­ge­rich­tet, pan­de­mie­be­dingt jedoch als „bam­ber­ger Lauf chal­len­ge“ in vir­tu­el­ler Form. Dabei konn­ten die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer im Juli selbst­stän­dig lau­fen, die Ergeb­nis­se wur­den über ein Online­por­tal erfasst. Die Teil­nah­me war auf drei Strecken mög­lich. Für die Stadt­mei­ster­schaft muss­ten alle drei Strecken gelau­fen wer­den. Wolf­gang Reich­mann: „Gera­de zu die­ser Zeit der Pan­de­mie, in der vie­le Ver­an­stal­tun­gen oder Stadt­mei­ster­schaf­ten nur in abge­speck­ter Form oder sogar über­haupt nicht statt­fin­den konn­ten, war das vir­tu­el­le Ange­bot eine klas­se Alter­na­ti­ve. Ich bin immer erstaunt, wel­che Ideen es in unse­ren Ver­ei­nen gibt und noch mehr, wenn die­se umge­setzt wer­den. Gleich­wohl freue ich mich, dass es am 1. Mai den Lauf wie­der in sozu­sa­gen in Prä­senz gibt. Man kennt sich, man trifft sich und tauscht sich aus. Das gehört zum Sport ja dazu. Abschlie­ßend wün­sche ich allen einen guten Lauf, kommt alle gesund im Ziel an.“

Der Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. – er ver­steht sich als star­ker Ansprech­part­ner für die Ver­ei­ne rund um den Sport in Bam­berg. Mehr über den Stadt­ver­band gibt es online unter www​.sport​ver​band​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.