Stadt­wer­ke Hof war­nen vor unse­riö­sen Anrufen

Der­zeit rufen wie­der ver­mehrt Tele­fon­be­trü­ger, wel­che angeb­lich als Dienst­lei­ster im Auf­trag der Stadt­wer­ke Hof han­deln, bei Hofer Strom­kun­den an. Mit recht rabia­ten Metho­den ver­su­chen die Anru­fer neue Ver­trä­ge abzu­schlie­ßen. Die Betrü­ger war­nen vor extre­men Ener­gie­preis­er­hö­hun­gen und erfra­gen unter Druck wich­ti­ge Daten, wie z. B. Kun­den- oder Zäh­ler­num­mern. „Im Fal­le eines Anru­fes sol­len Ver­brau­cher auf kei­nen Fall sen­si­ble Daten her­aus­ge­ben“, so Lei­ter Pri­vat­kun­den­ver­trieb Sven Hof­mann. Von einer tele­fo­ni­schen Annah­me eines Ver­tra­ges ist grund­sätz­lich abzu­ra­ten. Die Stadt­wer­ke Hof ver­si­chern, dass ihre Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter kei­ne der­ar­ti­gen Tele­fon­an­ru­fe durch­füh­ren. Im Zwei­fels­fall kön­nen sich Betrof­fe­ne zu den regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten unter der Tele­fon­num­mer 09281 812–399 oder per E‑Mail vertrieb@​stadtwerke-​hof.​de mit den Stadt­wer­ken in Ver­bin­dung setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.