Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 13.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Kon­tra­hen­ten gebissen

Am Diens­tag, kurz vor 19 Uhr, gerie­ten zwei jun­ge Män­ner mit­ein­an­der in Streit in des­sen Ver­lauf der 21-jäh­ri­ge Aggres­sor sein Gegen­über mehr­mals in den Rücken biss.

Die bei­den jun­gen Män­ner im Alter von 19 und 21 Jah­ren waren gemein­sam unter­wegs, als der 21-Jäh­ri­ge einen Streit vom Zaun brach. Obwohl der jün­ge­re der bei­den Män­ner beru­hi­gend auf sei­nen Beglei­ter ein­wirk­te, eska­lier­te die Situa­ti­on. So biss der 21-jäh­ri­ge sein Gegen­über min­de­stens zwei Mal in den Rücken. Es ent­stand ein Geran­gel, wobei bei­de Per­so­nen zu Boden stürz­ten. Hier­bei erlitt der 19-Jäh­ri­ge auch noch Prel­lun­gen. Trotz­dem gelang es ihm den Aggres­sor bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei festzuhalten.

Bei der Beiß­at­tacke zog sich der 21-jäh­ri­ge Erlan­ger eine Ver­let­zung am Kinn zu. Bei­de Betei­lig­te wur­den zur Behand­lung in eine Kli­nik eingeliefert.

Das Motiv für die Aus­ein­an­der­set­zung dürf­te ver­mut­lich in der Alko­ho­li­sie­rung des 21-jäh­ri­gen Man­nes zu suchen sein. Bei ihm wur­de ein Alko­hol­wert von 2,2 Pro­mil­le festgestellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Sach­be­schä­di­gung an Kfz

Bucken­hof – Am 12.04.2022, im Zeit­raum zwi­schen 07:30 und 14:45 Uhr, wur­de in der Obe­ren Büch durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter die Sei­ten­schei­be eines Pkw Kia ein­ge­schla­gen, sodass ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 300 Euro ent­stand. Das Fahr­zeug war zum Tat­zeit­punkt am Fahr­bahn­rand in der Nähe der dor­ti­gen Bau­stel­le abge­stellt. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der ‑Ruf­num­mer 09131/760–514 entgegen.

Bau­stel­len­ab­sper­rung miss­ach­tet und gestürzt

Kalch­reuth – Am Diens­tag­nach­mit­tag (12.04.2022) befuhr ein 70-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Forch­heim mit sei­nem Renn­rad die Kreis­stra­ße zwi­schen Kalch­reuth und Nürn­berg. Kurz nach dem Sport­platz ist der Rad­weg jedoch kom­plett gesperrt, da die­ser saniert wird. Der Rad­fah­rer umfuhr jedoch die Absper­rung, um wei­ter auf dem Rad­weg zu fah­ren und über­sah, dass der Asphalt auf dem Rad­weg abge­fräst wor­den war. Des­halb konn­te er nicht mehr recht­zei­tig brem­sen, fuhr mit sei­nem Fahr­rad über die Fräs­kan­te und kam anschlie­ßend zu Sturz. Da er sich hier­bei leicht ver­letz­te, wur­de er mit dem Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d.Aisch – Dieb­stahl eines Leitkegels

In der Zeit vom Mon­tag­nach­mit­tag bis Diens­tag­mor­gen ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Albrecht-Dürer-Stra­ße einen Leit­ke­gel der Mar­ke Wemas mit auf­ge­setz­ter Blitz­leuch­te. Der Leit­ke­gel war zur Absi­che­rung einer Bau­stel­le im Bereich einer Kur­ve auf­ge­stellt. Zu Ver­kehrs­ge­fähr­dun­gen kam es nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen dadurch nicht. Die Poli­zei Höchstadt hat daher Ermitt­lun­gen wegen des Dieb­stahls auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Höchstadt a.d.Aisch – Spiel­platz verwüstet

Von Mon­tag auf Diens­tag ver­wü­ste­ten Unbe­kann­te den Spiel­platz im Engel­gar­ten. Mit­un­ter wur­den zwei Ver­kehrs­zei­chen aus der Ver­an­ke­rung, sowie ein Müll­ei­mer aus der Hal­te­rung geris­sen. Die Höhe des ent­stan­de­nen Sach­scha­dens ist noch unklar. Die Poli­zei Höchstadt ermit­telt daher wegen Sach­be­schä­di­gung und bit­tet Zeu­gen sich unter der 09193/63940 bei der Poli­zei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.