Land­kreis ERH druckt Neu­auf­la­ge der „Direkt­ver­mark­ter­bro­schü­re“

Qua­li­tät genie­ßen, Obst und Gemü­se selbst ern­ten oder der eige­nen Gesund­heit etwas Gutes tun: Es gibt vie­le Grün­de, war­um regio­na­le, sai­so­na­le und nach­hal­tig pro­du­zier­te Lebens­mit­tel gefragt sind. Das Regio­nal­ma­nage­ment des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt plant zusam­men mit dem Umwelt­amt der Stadt Erlan­gen eine Neu­auf­la­ge der Bro­schü­re „Direkt­ver­mark­ter in Erlan­gen und Erlan­gen-Höchstadt“. Die­se soll sowohl Bür­ge­rin­nen und Bür­gern als auch Tou­ri­sten eine Ori­en­tie­rungs­hil­fe über die vie­len Direkt­ver­mark­ter und Hof­lä­den geben. Der Ein­trag in das Ver­zeich­nis ist kostenlos.

Infos zur Teil­nah­me und Regi­strie­rung ab sofort möglich
Betei­li­gen kön­nen sich bei­spiels­wei­se Hof­lä­den oder regio­na­le Erzeu­ger aus dem Lebens­mit­tel­be­reich aus dem Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt und aus dem Stadt­ge­biet Erlan­gen, die noch nicht in der Bro­schü­re auf­ge­führt sind. Inter­es­sier­te kön­nen sich noch bis Frei­tag, 22. April bei Mat­thi­as Nico­lai vom Regio­nal­ma­nage­ment unter der Tele­fon­num­mer 09131/803‑1271 oder per E‑Mail an regionalmanagement@​erlangen-​hoechstadt.​de melden.

Fri­sche zum Anfassen
In der aktu­el­len Aus­ga­be sind 70 Betrie­be aus Stadt und Land­kreis geli­stet. Die­se ist bei allen Gemein­de­ver­wal­tun­gen, im Land­rats­amt Erlan­gen und in der Dienst­stel­le Höchstadt erhält­lich oder als digi­ta­le Aus­ga­be unter https://​www​.erlan​gen​-hoech​stadt​.de/​l​e​b​e​n​-​i​n​-​e​r​h​/​o​r​i​g​i​n​a​l​-​r​e​g​i​o​n​al/ abruf­bar. Tipp für Ent­decker: Die Direkt­ver­mark­ter sind auch umwelt­freund­lich zu errei­chen, bei­spiels­wei­se mit dem Fahr­rad oder den Bus­li­ni­en 201, 202, 203/205, 209.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.