Spar­kas­se Forch­heim lädt zum Event mit Susan­ne Abel

Sparkasse Forchheim lädt zur Veranstaltung mit Susanne Abel im Mai 2022. Foto: Agentur

Susan­ne Abel

Datum
20.05.2022 19:30 Uhr
Einlasszeit
18:45 Uhr
Ort
Kul­tur­raum St. Gereon
Veranstaltungsplatz
Forchheim

Beschrei­bung

Susan­ne Abel liest beim blät­ter­Wald im Mai:
„Stay away from Gret­chen – Eine unmög­li­che Liebe“
(Nach­hol­ter­min aus Novem­ber 2021)
Der bekann­te Köl­ner Nach­rich­ten­mo­de­ra­tor Tom Mond­e­rath macht sich Sor­gen um sei­ne 84-jäh­ri­ge Mut­ter Gre­ta, die immer mehr ver­gisst. Was anfangs ärger­lich für sein schein­bar so per­fek­tes Leben ist, wird uner­war­tet zu einem Geschenk. Nach und nach erfah­ren Tom und der Leser mehr über das Leben von Gre­ta – von ihrer Kind­heit in Ost­preu­ßen, der Flucht vor den rus­si­schen Sol­da­ten im eisi­gen Win­ter, der Sehn­sucht nach dem ver­schol­le­nen Vater und ihren Erfol­gen auf dem Schwarz­markt in Hei­del­berg. Als Tom auf das Foto eines klei­nen Mäd­chens mit dunk­ler Haut stößt, ver­stummt Greta.

Zur Autorin:

Susan­ne Abel stammt aus einem badi­schen Dorf an der fran­zö­si­schen Gren­ze. Nach einer Aus­bil­dung zur Pup­pen­spie­le­rin lan­de­te sie über den Weg des Thea­ters beim Fern­se­hen. Sie schloss ein Stu­di­um an der Deut­schen Film- und Fern­seh­aka­de­mie in Ber­lin ab und rea­li­siert seit­her als Autorin und Regis­seu­rin zahl­rei­che Doku­men­ta­tio­nen für’s Fern­se­hen. Die Autorin lebt und arbei­tet in Köln.
Infor­ma­tio­nen und Eintrittskarten:

Ein­tritts­preis: 10,00 Euro
Ein­lass: 18:45 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Sitz­platz: Freie Platzwahl
Ihre Ein­tritts­kar­te kön­nen Sie direkt online bestel­len und aus­drucken oder auf dem Smart­pho­ne am Ein­lass vorzeigen.

Hygie­ne- und Verhaltensregeln:

Die Ver­an­stal­tung fin­det unter den zu dem Zeit­punkt gel­ten­den Abstands- und Hygie­ne­re­ge­lun­gen statt.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie zu einem spä­te­ren Zeit­punkt an die­ser Stelle.

Die Spar­kas­se Forch­heim wünscht Ihnen gute Unter­hal­tung bei einem lite­ra­ri­schen Spa­zier­gang durch den bun­ten „blät­ter­WALD“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.