Real­schu­le Hirschaid: „Live­stream aus dem Vogelhaus“

Live aus dem Vogelhaus direkt in die Schule. Foto: Realschule Hirschaid

Ursprüng­lich waren die Lebens­räu­me unse­rer Gar­ten­vö­gel lich­te Wäl­der oder Offen­land­schaf­ten mit vie­len Bäu­men und einem hohen Tot­holz­an­teil. Heu­te gibt es lei­der in den wenig­sten Gebie­ten noch aus­rei­chend Tot­holz und somit auch nicht genü­gend Nist­höh­len. In fünf Unter­richts­stun­den ent­stan­den des­halb im Rah­men eines Pro­jekts im Werk­un­ter­richt der Klas­se 6 a an der Real­schu­le Hirschaid 17 kunst­voll bemal­te Vogel­nist­kä­sten für den Rat­haus­park in Hirschaid. Die Schü­ler waren mit Spaß und Eifer bei der Arbeit, um Mei­sen, Spat­zen und Blau­mei­sen einen Platz zur Brut zu bie­ten. Tat­kräf­tig unter­stützt wur­den die Schü­ler dabei von Robert Rei­chen­ber­ger und vom 1. Vor­stand des Bund Natur­schutz Hirschaid, Hans-Joa­chim Schumm sowie ihrer Lehr­kraft Frau Göricke. Das Pro­jekt wur­de durch einen Vor­trag zum The­ma “Hei­mi­sche Vögel” von Wolf­gang Knob­lach abge­run­det. Ver­gan­ge­ne Woche wur­den die Vogel­nist­kä­sten Bür­ger­mei­ster Klaus Homann und Bau­amts­lei­ter Ste­fan End­res über­reicht. Der Clou des Pro­jekts soll eine Kame­ra wer­den, die das Brut­ver­hal­ten in einem der Nist­kä­sten auf die Home­page der Real­schu­le Hirschaid überträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.