Bam­ber­ger Acou­stic Gui­tar Night mit Eddy Deckert und Wolf­gang Kalb

Eddy Deckert und Wolf­gang Kalb. Bei­de spie­len Gitar­re. Sie spie­len Stücke aus unter­schied­li­chen Musik­rich­tun­gen. Zum Bei­spiel Folk, Blues oder Rag­time. Eddy Deckert hat schon in unter­schied­li­chen Län­dern gespielt. Sie spie­len dabei im Fin­ger-Picking­stil oder mit Bot­t­len­eck. Bot­t­len­eck ist Eng­lisch und heißt „Fla­schen-Hals“. Die Musi­ker stecken dabei ein Röhr­chen auf ihren Fin­ger. Das Röhr­chen ist aus Glas oder Metall. Man kann die Gitar­re dadurch anders spielen!

Wolf­gang Kalb. Foto: Mar­kus Rauch

Wer tra­di­tio­nel­len Blues in sei­ner Urform erle­ben möch­te, soll­te die­ses Kon­zert nicht ver­säu­men! Wolf­gang Kalb zeigt in sei­nem Pro­gramm „Fin­ger­pic­kin & Bot­t­len­eck Blues Gui­tar“ sein Kön­nen in den viel­sei­ti­gen Gen­res des Coun­try Blues ab den 20er Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts mit all sei­nen ver­wand­ten Sti­len wie Gos­pel, Rag­time, Folk etc. Er benö­tigt kei­ne Begleit­band, um sein Publi­kum zu fes­seln. Nur auf sich selbst kon­zen­triert, spielt er den Blues in sei­ner rein­sten Form​.Im Fin­ger­picking­stil oder mit der Bot­t­len­eck­spiel­wei­se auf der Reso­na­tor­gi­tar­re inter­pre­tiert er die Lie­der der alten Mei­ster (Fred McDo­well, Robert John­son, Mis­sis­sip­pi John Hurt, Blind Wil­lie John­son, John Lee Hoo­ker u.a.) auf ganz eige­ne, unver­wech­sel­ba­re Wei­se, ver­än­dert Musik und Tex­te und passt sie an sei­ne per­sön­li­che Situa­ti­on an. Dabei führt er sein Publi­kum mit viel Humor und Wis­sen in die jewei­li­gen Stücke ein.

Eddy Deckert ist seit nun­mehr 35 Jah­ren auf Euro­pas Büh­nen unter­wegs. Der Bam­ber­ger „Aku­stik-Fin­gerstyle“ Gitar­rist begei­stert immer wie­der aufs Neue sein Publi­kum mit sei­nem Reper­toire von Eigenkompositionen/​Arrangements aus Folk-Blues-Rag­time-und Open Tunings. Eddy Deckerts Spiel besticht durch sei­ne Spiel­freu­de in einem Wech­sel zwi­schen rasan­tem Picking und ruhi­gen Instru­men­tal­bal­la­den. Zu sei­nen größ­ten Erfol­gen zählt sicher­lich ein Sup­port­gig von Ry Coo­der und meh­re­ren Kon­zer­ten beim Art Festi­val in Edin­burgh in Schott­land, sowie ande­ren Acts in Bel­gi­en und Skan­di­na­vi­en. Freun­de und Lieb­ha­ber tra­di­tio­nel­ler „Old-School-Picking“ Gitar­ren­mu­sik kom­men hier voll auf ihre Kosten!

14. April 2022 | 20 Uhr – Kul­tur­bo­den Hall­stadt – Kar­ten gibt es an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len, tele­fo­nisch unter der Hot­line 0951–23837, oder unter www​.kar​ten​ki​osk​-bam​berg​.de

2 Antworten

  1. Wolfgang Kalb sagt:

    Das Bild passt nicht zum Arti­kel. Fal­sche Band.

  2. Redaktion sagt:

    Dan­ke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.