Bam­berg: Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um star­tet in die neue Sai­son 2022

Gärtner- und Häckermuseum startet in die neue Saison 2022. Foto: Jürgern Schraudner

Das Muse­um hat für 2022 ein viel­fäl­ti­ges und bun­tes Pro­gramm zusammengestellt.

Auch wenn die Tem­pe­ra­tu­ren drau­ßen noch sehr kalt sind, endet zum 8. April 2022 die Win­ter­pau­se für das Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um in der Mit­tel­stra­ße in Bam­berg. „Wir freu­en uns, in die neue Muse­ums­sai­son zu star­ten und haben für unse­re Gäste ein abwechs­lungs­rei­ches Jah­res­pro­gramm erstellt.“, so Andre­as Dechant, Vor­sit­zen­der des Ver­eins Gärt­ner- und Häckermuseums.

Die bevor­ste­hen­den Oster­fe­ri­en bie­ten sich für einen Besuch im Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um gera­de­zu an, und auch am Oster­sonn­tag (18. April 2022) wird das Muse­um geöff­net sein. Der Schau­gar­ten im Frei­land­be­reich konn­te wit­te­rungs­be­dingt zwar noch nicht voll­stän­dig ange­legt wer­den, in den Früh­beet­kä­sten ste­hen aber bereits Radies­chen, Kohl­ra­bi, Sala­te & Co. in den Start­lö­chern. Das histo­ri­sche Gärt­ner­haus, in dem sich das Muse­um befin­det, ver­mit­telt, wie Gärt­ner­fa­mi­li­en um 1900 gelebt haben. Es gibt Ein­blicke in die pri­va­te und reli­giö­se Welt der Gärt­ner und stellt die typi­schen Bam­ber­ger Lokal­sor­ten, die tra­di­tio­nel­len Werk­zeu­ge und Han­dels­we­ge der Gärt­ner vor. Neben den Expo­na­ten geben Mul­ti­me­dia­sta­tio­nen, Schau­ta­feln und das „Gärt­ner­ki­no“ im ehe­ma­li­gen Stall wei­te­re beson­de­re Ein­blicke in die viel­fäl­ti­ge Gärt­ner­welt. „Das Bam­ber­ger Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um ist ein­zig­ar­tig und ver­mit­telt die Gärt­ner­kul­tur sehr anschau­lich. Es gilt noch immer als Geheim­tipp in der Bam­ber­ger Muse­ums­land­schaft“, schwärmt Patri­cia Alberth, Lei­te­rin des Zen­trums Welt­erbe Bamberg.

Anläss­lich des Tags der offe­nen Gärt­ne­rei­en am 24. April 2022 wer­den öffent­li­che Haus­füh­run­gen und Fach­füh­run­gen durch den Muse­ums­gar­ten statt­fin­den. Auch am Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag, den 15. Mai, betei­ligt sich das Muse­um mit Pflanz­ak­tio­nen für Kin­der und Spe­zi­al­füh­run­gen für Erwach­se­nen. Für die jewei­li­ge Teil­nah­me ist ledig­lich der Muse­ums­ein­tritt zu ent­rich­ten. Das gan­ze Jah­res­pro­gramm fin­det sich auf der Muse­ums­home­page unter www​.gaert​ner​-und​-haecker​-muse​um​.byse​um​.de.

Auch Grup­pen­füh­run­gen bie­tet das Muse­um wie­der an. Die ein­ein­halb­stün­di­gen Füh­run­gen durch das Haus und den Gar­ten sind buch­bar bei Ste­pha­nie Eiß­ing unter eissing.​stephanie@​web.​de. Für Indi­vi­du­al­be­su­chen­de fin­den öffent­li­che Gärt­ner­stadt-Füh­rung statt, auch hier steht ein Besuch im Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um auf dem Pro­gramm. Die Tou­ren star­ten immer frei­tags um 14.30 Uhr und sind über das Info­te­le­fon 0951/2976–200 oder direkt bei der Tou­rist Infor­ma­ti­on Gey­ers­wörth­stra­ße 5 zu buchen.

Bei den aktu­el­len Coro­na-Rege­lun­gen passt sich das Gärt­ner- und Häcker­mu­se­um den Muse­en der Stadt Bam­berg an. Die 3G-Zugangs­re­ge­lung ent­fällt. In den Innen­räu­men bleibt die FFP2-Mas­ken­pflicht vor­erst noch bestehen. Eine sta­bi­le Coro­na-Lage vor­aus­ge­setzt, wird das Muse­um bis zum 6. Novem­ber 2022 geöff­net sein, bevor es erneut in die Win­ter­pau­se geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.