Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te der Spar­kas­se Forch­heim für ukrai­ni­sche Geflüchtete

symbolbild ukraine

Die Spar­kas­se Forch­heim ist wie alle Spar­kas­sen und ihre Ver­bund­part­ner tief betrof­fen, dass im 21. Jahr­hun­dert in Euro­pa ein bru­ta­ler Angriffs­krieg geführt wird. Das ist ein ekla­tan­ter Bruch des Völ­ker­rechts und ein gra­vie­ren­der Ver­stoß gegen die euro­päi­sche Frie­dens­ord­nung, gegen die Men­schen­rech­te und gegen alle Wer­te, die der Spar­kas­se wich­tig sind.

Als Zei­chen ihrer Soli­da­ri­tät unter­stützt die Spar­kas­se Kom­mu­nen und gemein­nüt­zi­ge Initia­ti­ven vor Ort durch Spen­den u. a. den gemein­nüt­zi­gen Ver­ein FLeck e.V., der in Ecken­tal Geflüch­te­te in allen Lebens­la­gen unter­stützt, die Initia­ti­ve „Das GFS hilft“, die von Schü­lern des Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz ins Leben geru­fen wur­de, sowie die „Ukrai­ne Not­hil­fe Akti­on Neun­kir­chen am Brand“ des BRK.

Vor allem aber unter­stützt die Spar­kas­se die Siche­rung und die rei­bungs­lo­se Neu­an­la­ge von Giro­kon­ten. Damit ebnet die Spar­kas­se den Weg für ukrai­ni­sche Geflüch­te­te, um ihnen einen schnel­len Zugang zu staat­li­chen Unter­stüt­zungs­lei­stun­gen zu ver­schaf­fen. Die Spar­kas­se Forch­heim ist sich ihrer sozia­len Ver­ant­wor­tung zur Unter­stüt­zung der in Not gera­te­nen Men­schen bewusst und bie­tet für Flücht­lin­ge aus der Ukrai­ne ein kosten­lo­ses Giro­kon­to an. Bis­lang wur­den bei der Spar­kas­se Forch­heim über 100 neue Giro­kon­ten eröffnet.

Der Ukrai­ne-Krieg wirft auch bei den Kun­den Fra­gen auf. Kun­den kom­men in die­sen tur­bu­len­ten Zei­ten mit Fra­gen auf die Spar­kas­se zu. Wie sich der Ukrai­ne-Krieg auf die Kapi­tal­märk­te aus­wirkt, ist zum jet­zi­gen Zeit­punkt schwer abzu­schät­zen. Alle wich­ti­gen Fra­gen und Ant­wor­ten zu Geld, Wert­pa­pier­an­la­gen und zum Zah­lungs­ver­kehr sind über­sicht­lich und tages­ak­tu­ell auf der Home­page www​.spar​kas​se​-forch​heim​.de unter dem Stich­wort „Ukrai­ne-Krieg und Ihre Finan­zen – Was Sie jetzt wis­sen müs­sen“ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.