Land­kreis Coburg: Das Feri­en­pro­gramm­heft gibt es nun Online

Lust auf erleb­nis- und abwechs­lungs­rei­che Feri­en? Kei­ne Lust auf lan­ges Suchen? Dann emp­fiehlt sich ein Blick auf die Home­page des Land­krei­ses Coburg unter dem Rei­ter „Frei­zeit­an­ge­bo­te“: http://www.landkreis-coburg.de/242–0‑Jugend.html

Denn die Zei­ten auf das War­ten eines gedruck­ten Feri­en­hef­tes sind vor­bei, eine Prin­t­aus­ga­be wird es künf­tig nicht mehr geben. Schnell, über­sicht­lich und zeit­nah kön­nen nun aben­teu­er­be­gei­ster­te Kin­der und Jugend­li­che die Ange­bo­te in ihrer Gemein­de und Stadt durch­for­sten und sich über den ent­spre­chen­den Link informieren.

Die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit hat sich zusam­men mit den Gemein­de­ju­gend­pfle­gen ein neu­es Feri­en­an­ge­bots­kon­zept über­legt. Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin Susan­ne Lan­ge dazu: „Die Jugend­pfle­gen haben es sich nicht leicht gemacht. Es hängt ein lachen­des und ein wei­nen­des Auge an der Umstel­lung. Das Feri­en­pro­gramm­heft hat­te sich eta­bliert und gab es sehr vie­le Jah­re im Land­kreis.“ Aber man müs­se mit der Zeit gehen und fle­xi­bel auf die Gege­ben­hei­ten reagie­ren kön­nen, so Lan­ge. Online kann man Inter­es­sier­te heut­zu­ta­ge leich­ter und schnel­ler infor­mie­ren. Eini­ge Jugend­pfle­gen hat­ten bereits auf Online-Anmel­de­ver­fah­ren umge­stellt und mit der Ver­öf­fent­li­chung auf der Gemein­de­home­page gute Erfah­run­gen gesammelt.

Dank der guten Zusam­men­ar­beit mit den Jugend­pfle­gen ist es gelun­gen, alle Ange­bo­te der Gemein­den und Städ­te im Land­kreis auf einen Blick zu bündeln.

Aber auch die erleb­nis­rei­chen Feri­en­wo­chen des Kreis­ju­gend­rings sowie Frei­zeit­an­ge­bo­te der Ver­ei­ne und Ver­bän­de des Land­krei­ses sind auf der Home­page zu finden.

Ein­fach anklicken und durch­stö­bern. Es ist für jeden Geschmack, ob Gaming, Hoch­seil­gar­ten, Was­ser­spaß oder Kin­der­ki­no, was dabei. Ein gro­ßes Ange­bot, dank guter Ver­net­zungs­ar­beit der Enga­gier­ten in der Jugendarbeit.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht die Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit, Susan­ne Lan­ge, Tel.: 09561 / 514‑2204 ger­ne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.