Forch­hei­mer Kreis-Jugend­feu­er­wehr wähl­te Digi­tal – Dele­gier­ten­ver­samm­lung 2022

Kreisbrandrat Oliver Flake bei seinem Grußwort vor der Kamera
Kreisbrandrat Oliver Flake bei seinem Grußwort vor der Kamera

Die 9. Dele­gier­ten­ver­samm­lung der Jugend­feu­er­weh­ren im Land­kreis Forch­heim fand am ver­gan­ge­nen Sams­tag­vor­mit­tag online statt. Die Sit­zung, wel­che von Kreis­ju­gend­feu­er­wehr­wart Chris­ti­an Wolf­rum zusam­men mit dem Kreis­ju­gend­feu­er­wehraus­schuss (KJFA) orga­ni­siert und abge­hal­ten wur­de, fand Live aus dem Feu­er­wehr­haus Wie­sen­t­hau statt. Wolf­rum berich­te­te über das Jahr 2021, in den73 Jugend­feu­er­weh­ren im Lkr. Forch­heim waren rund 580 Jugend­li­che aktiv.

Auch über abge­leg­te Prü­fun­gen und Wett­be­wer­be wur­de berich­tet. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Tages­ord­nungs­punkt war die Vor­stel­lung und Ver­ab­schie­dung der neu­nen Jugend­ord­nung Die Dele­gier­ten stimm­ten den Ände­run­gen ein­stim­mig zu. Dem­nach gehö­ren nun die 29 Kin­der­feu­er­weh­ren mit ihren 413 Kin­der im Alter von 6–11 Jah­ren zur Jugend­feu­er­wehr des Lkr. Forchheim.

Nicht ganz ein­fach gestal­te­te sich die Wahl des neu­en Kreis­ju­gend­feu­er­weh­rau­schus­ses. Hier muss­te par­al­lel zum Online­mee­ting über eine Abstim­mungs­platt­form geheim gewählt wer­den. Kreis­brand­rat Oli­ver Fla­ke lei­te­te die Wahl bei der Mei­ke Sze­meitat für den Bezirk 1, Nad­ja Kle­ment aus Paut­z­feld für den Bezirk 2, und Fabi­an Hof­mann aus Ober­tru­bach für den Bezirk 3 als Zustän­di­ge gewählt wur­den. Tobi­as Scheu­e­ring aus Wüs­ten­stein trat nach 9 Jah­ren nicht mehr zur Wahl an. Ihm folgt Fabi­an Schnell aus Unter­lein­lei­ter für den Bezirk 4 nach. Die Kas­se ist wei­ter­hin in den Hän­den von Lena Weis­kopf. Anna Bütt­ner aus Oes­dorf hat wei­ter die Funk­ti­on der Schrift­füh­re­rin inne.

Auch Land­rat Her­mann Ulm war bei der fast 2 Stun­den Live-Über­tra­gung Online. In sei­nem Gruß­wort ging er auf die Fol­gen der Pan­de­mie ein, wel­che auch für die Jugend­feu­er­weh­ren sehr schwer­wie­gend waren. Er freu­te sich aber, dass so lang­sam wie­der die ers­ten Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den. Er lob­te das Enga­ge­ment der Feu­er­weh­ren und den Zusam­men­halt in der Pan­de­mie. Als wei­te­re Gäs­te waren MDL Sebas­ti­an Kör­ber sowie zahl­rei­che Füh­rungs­dienst­gra­de der Kreis­brand­in­spek­ti­on dabei.

Auch die Fach­be­rei­che wur­den auf Vor­schlag des Aus­schus­ses besetzt. Neu im Team ist Ramo­na Frank aus Herolds­bach, sie lei­tet die Öffent­lich­keits­ar­beit. Und folgt auf Andre­as Hof­mann. Sabri­na Scholz aus Bucken­ho­fen lei­tet den Fach­be­reich Kin­der­feu­er­weh­ren. André Scholz lei­tet wei­ter­hin den Fach­be­reich Übungs­platz und Chris­toph Amon aus Wei­lers­bach den Fach­be­reich Wettbewerbe.

Kreis­brand­rat Oli­ver Fla­ke freu­te sich, dass die Ver­an­stal­tung Digi­tal durch­ge­führt wer­den konn­te. Er dank­te allen, die sich zur Wahl gestellt hat­ten. Kreis­ju­gend­feu­er­wehr­wart Wolf­rum freu­te sich auf die Zusam­men­ar­beit des „neu­en“ Teams. Ein beson­de­rer Dank galt Nad­ja Kle­ment und KBM Chris­ti­an Sai­ler die vor Ort bei der Betreu­ung der Tech­nik unterstützten.