Wegen Wit­te­rung auf der Alten­burg festgesessen

symbolfoto polizei

BAM­BERG. Die Teil­neh­mer einer Geburts­tags­fei­er wur­den gegen Mit­ter­nacht auf der Alten­burg vom Schnee­fall über­rascht. Ein älte­res Ehe­paar hat­te zwar ein vor­schrifts­mä­ßig mit Win­ter­rei­fen aus­ge­stat­te­tes Fahr­zeug, der Fah­rer trau­te sich aber nicht zu, den Berg hin­un­ter­zu­fah­ren. Da der Win­ter­dienst der Stadt Bam­berg bereits in der Som­mer­pau­se war, ver­such­te die Feu­er­wehr den Berg zu befah­ren, was jedoch schei­ter­te. Vor Ort waren teil­wei­se bis zu 15 cm Schnee­hö­he zu ver­zeich­nen. Letzt­end­lich konn­ten zwei Feu­er­wehr­män­ner zu Fuß die Ein­ge­schnei­ten errei­chen. Die­se wur­den etwas spä­ter, gemein­sam mit den bei­den Betrof­fe­nen, von zwei Poli­zei­fahr­zeu­gen vom Berg her­un­ter gefah­ren. Die­se waren zwi­schen­zeit­lich mit Schnee­ket­ten aus­ge­stat­tet worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.