Auf­takt des Pro­jekts „reba­na“ in Münch­berg – Nach­hal­ti­ge Nut­zung von Reststoffen

Kompetenzzentrum für Ernährung KErn Logo

Im Rah­men des vom Frei­staat Bay­ern geför­der­ten Pro­jek­tes „reba­na“ laden die betei­lig­ten Pro­jekt­part­ner Clu­ster Ernäh­rung am Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn), Che­mie-Clu­ster und Umwelt­clu­ster Bay­ern herz­lich zur ersten, kosten­frei­en Ver­an­stal­tung mit dem The­ma „Bio­öko­no­mie auf regio­na­ler Ebe­ne“ ein. Der dor­ti­ge Aus­tausch zwi­schen inter­es­sier­ten Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen und Mul­ti­pli­ka­to­ren, Unter­neh­men und der Poli­tik soll zum Ent­ste­hen neu­er, bran­chen­über­grei­fen­der Wert­schöp­fungs­netz­wer­ke beitragen.

Am 4. Mai von 14:00 bis 18:00 Uhr erwar­tet Sie in Ficken­schers Back­stu­be in Münch­berg ein inter­es­san­tes Pro­gramm mit dem Titel „Bio­öko­no­mie auf regio­na­ler Ebe­ne“. Der Fokus der Ver­an­stal­tung liegt in der Auf­klä­rung und Dis­kus­si­on zur stoff­li­chen Ver­wer­tung von Rest- und Abfall­stof­fen u. a. aus der Lebensmittelproduktion.

Im Rah­men span­nen­der Impuls­vor­trä­ge zu Rah­men­be­din­gun­gen und aktu­el­len indu­strie­na­hen For­schungs­an­sät­zen, einer Bäcke­rei­füh­rung und kurz­wei­li­gen Dis­kus­si­ons­run­den möch­ten wir uns zusam­men mit den Teil­neh­men­den dem Begriff der Bio­öko­no­mie nähern:

  • Was ist Bioökonomie?
  • Was bedeu­tet Bio­öko­no­mie für regio­na­le Betriebe?
  • Was für kon­kre­te Mög­lich­kei­ten, aber auch Her­aus­for­de­run­gen gibt es?

Wei­ter­hin wol­len wir mit­hil­fe die­ser Ver­an­stal­tung gemein­sam neue Ver­wer­tungs­ideen dis­ku­tie­ren, neue Netz­wer­ke auf­bau­en und kon­kret zuein­an­der pas­sen­de Koope­ra­ti­ons­part­ner vernetzen.

Wer soll­te teilnehmen?

Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich sowohl an Poli­tik, Uni­ver­si­tä­ten und ande­re Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, als auch (regio­na­le) Akteu­re, die z. B. aus der Land- und Ernäh­rungs­wirt­schaft stam­men. Unter­neh­men, in wel­chen Rest- oder Abfall­stof­fe wie Alt­brot, Obst, Tre­ber, Wein­tre­ster u.v.m. anfal­len, sind eben­so herz­lich ein­ge­la­den wie Betrie­be, die sol­che Rest­stof­fe wei­ter­ver­wer­ten (möch­ten).

Nut­zen Sie die Chan­ce, an span­nen­den Dis­kus­sio­nen teil­zu­ha­ben und Ihr Netz­werk gezielt auszuweiten.

Ver­an­stal­tungs­de­tails und Anmeldung

Bio­öko­no­mie auf regio­na­ler Ebene

  • 4. Mai 2022, 14–18 Uhr
  • Ficken­schers Back­stu­be, August-Horch-Stra­ße 17, 95312 Münchberg
  • Die Teil­neh­mer­zahl ist auf 30 Per­so­nen begrenzt. Für das leib­li­che Wohl wird gesorgt.
  • Spe­zi­el­le Vor­kennt­nis­se zum The­men­feld Bio­öko­no­mie und Rest­stoff­ver­wer­tung sind für die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung nicht notwendig.

Sie sind inter­es­siert dar­an, Ihre Per­spek­ti­ve, Erfah­run­gen und Wün­sche ein­zu­brin­gen sowie mit ande­ren Inter­es­sier­ten in den direk­ten Aus­tausch tre­ten? Dann freu­en wir uns über eine kur­ze Anmel­dung per Mail an ernaehrungscluster@​kern.​bayern.​de bis zum 21.04.2022. Auch bei Fra­gen zur Ver­an­stal­tung kön­nen Sie sich ger­ne direkt über die E‑Mail-Adres­se an uns wenden.

Hin­ter­grund zum Pro­jekt „reba­na“

Die Ver­an­stal­tung ist Teil des Pro­jekts reba­na „Trans­fer­po­ten­zia­le von regio­na­len Ansät­zen der Baye­ri­schen Bio­öko­no­mie­stra­te­gie – von regio­nal zu bay­ern­weit zu (inter-)national“. Das vom baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie geför­der­te Pro­jekt setzt bei der Viel­falt der Bio­öko­no­mie­stra­te­gien an, wel­che auf inter­na­tio­na­ler, natio­na­ler und regio­na­ler Ebe­ne bestehen. Die geplan­te Ver­an­stal­tungs­rei­he soll den Aus­tausch zwi­schen regio­na­len Betrie­ben, Unter­neh­men, Hoch­schu­len, inter­es­sier­ten Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen und Mul­ti­pli­ka­to­ren, aber auch der Poli­tik anre­gen und dazu bei­tra­gen, neue, bran­chen­über­grei­fen­de Wert­schöp­fungs­netz­wer­ke auf­zu­bau­en. Neben der Ver­an­stal­tung in Münch­berg sind im Jahr 2022 zusätz­li­che Events in Strau­bing und Augs­burg in Pla­nung, wel­che sich, auf­bau­end auf die erste Ver­an­stal­tung, auf den bay­ern­wei­ten bzw. (inter-)nationalen Rah­men fokussieren.

Alle Neu­ig­kei­ten und Details zu den jewei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen erfah­ren Sie recht­zei­tig auf den Web­sei­ten der betei­lig­ten Clu­ster Che­mie-Clu­ster Bay­ern | Clu­ster Ernäh­rung | Umwelt­clu­ster Bay­ern und über unse­re Lin­kedIn-Grup­pe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.