Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 07.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Unbe­kann­ter kauft mit gefun­de­ner Scheck­kar­te ein

BAM­BERG. Am Frei­tag­abend ver­gaß eine Frau in der Obe­ren Sand­stra­ße ihre Scheck­kar­te in einem Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten. Eine bis­lang unbe­kann­te Per­son fand das Zah­lungs­mit­tel und tätig­te damit zwei Ein­käu­fe, wodurch der Geschä­dig­ten ein Scha­den von knapp 123 Euro entstand.

Poli­zei ermit­telt Einbrecher

BAM­BERG. Ein 29-jäh­ri­ger Mann, der seit März die­sen Jah­res für gleich drei Ein­brü­che in Fra­ge kommt, konn­te auf­grund umfang­rei­cher Ermitt­lun­gen jetzt von der Bam­ber­ger Poli­zei fest­ge­nom­men wer­den. Der Mann wird eines Ein­bruchs in ein Ver­eins­heim und zwei Dieb­stäh­len aus Hotels im Bam­ber­ger Stadt­ge­biet ver­däch­tigt. Durch die Taten ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 7000 Euro und der Lang­fin­ger erbeu­te­te einen höhe­ren drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag. Der Mann wur­de dem Ermitt­lungs­rich­ter vorgeführt.

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Im Lau­fe des Mitt­wochs wur­den im Stadt­ge­biet Bam­berg in ver­schie­de­nen Geschäf­ten ins­ge­samt sechs Män­ner beim Dieb­stahl von Lebens­mit­teln im Gesamt­wert von knapp 100 Euro ertappt. Die Lang­fin­ger müs­sen sich nun alle samt wegen Laden­dieb­stahls straf­recht­lich verantworten.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Mitt­woch­mit­tag, gegen 13.15 Uhr, fiel auf der Frie­dens­brü­cke ein 77-jäh­ri­ger Rad­fah­rer aus bis­lang noch unbe­kann­ter Ursa­che auf die Fahr­bahn und zog sich eine Ober­arm­frak­tur zu. Am Fahr­rad ent­stand Sach­scha­den von etwa 20 Euro. Der Ver­letz­te wur­de ins Kran­ken­haus eingeliefert.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Dieb­stäh­le

HALL­STADT. Waren im Wert von knapp 36 Euro hat­te am Mitt­woch­abend ein 23-Jäh­ri­ger in sei­nen mit­ge­führ­ten Ruck­sack gepackt und an der Kas­se eines Ein­kaufs­mark­tes in der Emil-Kem­mer-Stra­ße nicht bezahlt. Danach wur­de er vom auf­merk­sa­men Per­so­nal ange­spro­chen und der ver­stän­dig­ten Poli­zei­strei­fe über­ge­ben. Der marok­ka­ni­sche Bür­ger wird wegen Laden­dieb­stahl zur Anzei­ge gebracht.

Ver­kehrs­un­fäl­le

STRUL­LEN­DORF. Sach­scha­den in Höhe von ca. 10.000 Euro ent­stand bei einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Mitt­woch­vor­mit­tag in der Pointstraße/​Siemensstraße ereig­ne­te. Dort miss­ach­te­te ein 42-jäh­ri­ger Auto­fah­rer die Vor­fahrt eines Lkw, so dass es zum Zusam­men­stoß kam. Glück­li­cher­wei­se blie­ben bei­de Fahr­zeug­füh­rer unverletzt.

Sons­ti­ges

WAI­ZEN­DORF. In eine am spä­ten Mitt­woch­abend in der Kapel­len­stra­ße durch­ge­führ­te Ver­kehrs­kon­trol­le geriet ein Auto­fah­rer. Bei der Über­prü­fung des 54-jäh­ri­gen Fah­rers stell­te sich her­aus, dass er kei­ne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis besitzt. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt sofort unter­sagt und der Pkw ver­kehrs­si­cher abge­stellt. Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis folgt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Füh­rer­schein Fehlanzeige

Bam­berg. Bei einer Kon­trol­le am Mitt­woch­abend durch Schlei­er­fahn­der der Ver­kehrs­po­li­zei konn­te der 53jährige Fah­rer eines BMW mit ita­lie­ni­scher Zulas­sung im Bam­ber­ger Osten kei­nen Füh­rer­schein vor­le­gen. Die Über­prü­fung ergab, dass er kei­ne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis besitzt. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den. Eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis folgt.

Drei Ver­kehrs­un­fäl­le an Brü­cken­bau­stel­le auf der B 505

Strul­len­dorf. Zu drei Ver­kehrs­un­fäl­len kam es in der Nacht von Mitt­woch auf Don­ners­tag an der Brü­cken­bau­stel­le auf der B 505, wobei jeweils zu schnel­les Fah­ren bzw. nicht ange­pass­te Geschwin­dig­keit im Kur­ven­be­reich die Unfall­ur­sa­che ist. Am spä­ten Mitt­woch­abend kam dabei der 26jährige Fah­rer eines Klein­trans­por­ters, in Rich­tung Süden, zu weit nach rechts und prall­te in die Außen­schutz­plan­ke. Der Kot­flü­gel wur­de abge­ris­sen und die Front­ach­se beschä­digt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf rund 8000 Euro. Am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen fuhr dann der 50jährige Fah­rer eines LKW-Zuges an glei­cher Stel­le in die Schutz­plan­ke und ver­schob noch die dahin­ter auf­ge­stell­te Beton­ab­tren­nung. Hier ent­stand Sach­scha­den von rund 9000 Euro.

In der Gegen­rich­tung ereig­ne­te sich schließ­lich am Don­ners­tag­mor­gen der fol­gen­schwers­te Unfall. Der 38jährige Fah­rer eines Sat­tel­zugs kam dabei nach links von der Fahr­bahn ab und kipp­te mit sei­nem Gespann auf die Beton­gleit­wand, wo der Sat­tel­zug seit­lich zum Lie­gen kam. Der Fah­rer blieb unver­letzt. Zur Ber­gung des Sat­tel­zugs muss­te die B 505 bis in die spä­ten Vor­mit­tags­stun­den in bei­de Rich­tun­gen gesperrt wer­den. Der Ver­kehr wur­de aus­ge­lei­tet. Der Sach­scha­den wird auf min­des­tens 35000 Euro geschätzt.

Füh­rer­schein­klas­se war nicht ausreichend

Elt­mann. Bei der Kon­trol­le eines Fahr­zeug­ge­spanns (Klein­trans­por­ter + Zwei­achs­an­hän­ger) am Mitt­woch­nach­mit­tag auf der A 70, im Bereich der AS Elt­mann, stell­te sich her­aus, dass der 27jährige Fah­rer nicht die hier­für erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis­klas­se besitzt. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt. Eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis folgt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Bay­reuth. BMW beschädigt

In der Zeit von Mon­tag, den 04.04., ab 16.45 Uhr bis zum Diens­tag, den 05.04., etwa 12.00 Uhr wur­de von einem bis­lang unbe­kann­ten Täter vor dem Anwe­sen Am Sach­sen­berg 16 ein dort abge­stell­ter 1er BMW ver­kratzt und hier­durch erheb­lich beschädigt.

Die gesam­te Bei­fah­rer­sei­te wur­de durch Vor­ge­hens­wei­se des Täters erheb­lich in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Es ent­stand ein Scha­den von ca. 300 Euro.

Per­so­nen die Hin­wei­se auf den Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der PI Bay­reuth Stadt unter der Ruf­num­mer 0921/506‑2130 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Unfall­flucht

Gefrees/​Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer beschä­dig­te am ver­gan­ge­nen Diens­tag, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr, in Gefrees, in der Schul­stra­ße, ein dort ord­nungs­ge­mäß abge­stell­tes Fahr­zeug. Nach dem jet­zi­gen Stand der Ermitt­lun­gen streif­te der unfall­flüch­ti­ge Fah­rer beim Abbie­gen von der Schul­stra­ße in die Haupt­stra­ße den gepark­ten PKW und setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne den gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen bei einem Ver­kehrs­un­fall nach­zu­kom­men. Es ent­stand ein Scha­den von ca. 1000 Euro. Wer Hin­wei­se geben kann, möge sich bit­te mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land, Tel. 0921/506.2230, in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Sons­ti­ges

Eber­mann­stadt. Ein 48-jäh­ri­ger Mann teil­te Don­ners­tag­nacht mit, dass auf der Wie­sent, Nähe der Apo­the­ke auf Höhe des Holz­ste­ges, ein „Ölfilm“ zu sehen ist. Die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr und das THW loka­li­sier­ten eine grö­ße­re Lache im Was­ser­ab­zweig „Brei­ten­ba­cher Stra­ße“, Ecke „Alt­wei­her Stra­ße“. Die Hin­zu­zie­hung des Fluss­meis­ters vom Land­rats­amt Forch­heim sowie der Was­ser­schutz­po­li­zei, die Was­ser­pro­ben ent­nahm, ergab als mög­li­che Ursa­che Nah­rungs­mit­tel­fett. Durch das THW wur­de eine Ölsper­re aus­ge­bracht, um den Scha­den ein­zu­gren­zen. Die exak­te Her­kunft muss noch fest­ge­stellt werden.

Igens­dorf. Ein 68-jäh­ri­ger Mann teilt mit, dass von Mon­tag auf Diens­tag sein Peu­geot, der auf der Stra­ße „Am Obst­markt“ abge­stellt war, beschä­digt wur­de. Die bei­den Fahr­zeug­sei­ten sowie die Heck­klap­pe waren zer­kratzt und es ent­stand ein Scha­den von ca. 2000 Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt zu mel­den (09194/7388–0)

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Ein auf­merk­sa­mer Kün­de eines Dis­coun­ters in der Büg­stra­ße sprach am Mitt­woch um 12:40 Uhr das Laden­per­so­nal an, als er einen 13-jäh­ri­gen Schü­ler beim Dieb­stahl eines Ener­gy­drinks beob­ach­ten konn­te. Der jun­ge Mann wur­de nach dem Kas­sen­be­reich ange­hal­ten und der Poli­zei über­ge­ben. Ein Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahl und die Ver­stän­di­gung der Mut­ter waren die Folge.

Sons­ti­ges

Forch­heim. In der Zeit vom 10.03.22 bis 06.04.22 beschä­dig­te jemand in Bucken­ho­fen auf einem Flur­grund­stück west­lich vom Hir­ten­weg die Tür eines Feri­en­hau­ses. Dem Eigen­tü­mer ent­stand ca. 100.- Euro Sach­scha­den. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Betrun­ken gefahren

BAD STAF­FEL­STEIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Im Rah­men einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le hiel­ten Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels am Mon­tag­abend in der Bahn­hof­stra­ße einen 39-jäh­ri­gen Mer­ce­des-Fah­rer an. Hier­bei stieg den Poli­zis­ten deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch in die Nase, der sich mit einem Atem­al­ko­hol­wert von 0,54 Pro­mil­le auch bestä­tig­te. Der Mer­ce­des-Fah­rer erhält eine Anzei­ge wegen eines Ver­kehrs­de­lik­tes, hier der 0,5‑Promille-Grenze.