BRK Kreis­ver­band Bay­reuth: Betreu­ungs­ein­satz nach schwe­rem Unfall auf der B 303

BRK-Einsatz auf der A9 bei Fichtelberg
BRK-Einsatz auf der A9 bei Fichtelberg

Zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall kam es heu­te (5. April 2022) in den frü­hen Mor­gen­stun­den gegen 03:30 Uhr auf der Bun­des­stra­ße 303 bei Fich­tel­berg. Zur Betreu­ung der ein­ge­setz­ten Kräf­te wur­den Ein­hei­ten des BRK-Kreis­ver­ban­des Bay­reuth alarmiert.

Ins­ge­samt 15 Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den der Schnell­ein­satz­grup­pe (SEG) Betreu­ung, der Sani­täts­be­reit­schaft und der SEG Tech­nik und Sicher­heit aus Bay­reuth, Bad Berneck und Gefrees sowie der Ein­satz­lei­ter Ret­tungs­dienst des Kreis­ver­ban­des Bay­reuth des BRK fuh­ren am 5.4.2022 gegen 3:30 Uhr auf glat­ten und ver­schnei­ten Stra­ßen ins hohe Fich­tel­ge­bir­ge zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall zwi­schen zwei LKWs auf die B 303 bei Fich­tel­berg. Zur ret­tungs­dienst­li­chen Absi­che­rung führ­ten sie noch einen Ret­tungs­trans­port­wa­gen mit, der den vor Ort befind­li­chen Ret­tungs­wa­gen aus Wun­sie­del her­aus­lö­sen konnte.

Nach­dem die Tem­pe­ra­tu­ren am Unfall­ort um den Gefrier­punkt lagen, bau­ten sie vor Ort ein beheiz­tes Schutz­zelt auf und stell­ten die Ver­pfle­gung mit war­men Geträn­ken und Essen der ein­ge­setz­ten Kräf­te von Feu­er­wehr und Poli­zei sicher.

Gegen 10:30 Uhr ende­te der Ein­satz und die ehren­amt­li­chen Kräf­te des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes fuh­ren zurück zu ihren Stand­or­ten, wo sich das letz­te Fahr­zeug um 11:29 bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le zurück meldete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.