Gebäu­de in Effeltrich droht einzustürzen

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Sams­tag, 2.4.22 – kein April­scherz, son­dern bit­te­rer Ernst wur­de am spä­ten Sams­tag­nach­mit­tag der dro­hen­de Ein­sturz einer Scheu­ne an der Haupt­stra­ße in Effeltrich.

Nach Begut­ach­tung des Gebäu­des durch THW, Feu­er­wehr und Zim­mer­er­mei­ster wur­de drin­gen­der Hand­lungs­be­darf erkannt, um den Ein­sturz des Gebäu­des in Rich­tung der Stra­ße zu verhindern.

Das THW Forch­heim sowie das THW Orts­ver­band Schwein­furt began­nen mit 40 Ein­satz­kräf­ten und unglaub­lich kur­zer Vor­lauf­zeit zum einen ein Gebäu­de­si­che­rungs­sy­stem (dient zur War­nung der Ein­satz­kräf­te, falls das Gebäu­de wäh­rend der Arbei­ten ein­stür­zen wür­de) zu errich­ten und zum ande­ren eine mas­si­ve Holz­kon­struk­ti­on zum Abstüt­zen zu errich­ten. Dabei wur­den sie von der Dreh­lei­ter der Feu­er­wehr Forch­heim unterstützt.

Die Feu­er­wehr Effeltrich sicher­te mit 4 Ein­satz­kräf­ten den Ein­satz des THWs, der bis 3:30 Uhr am frü­hen Sonn­tag­mor­gen dau­er­te ent­spre­chend ab.
Die Haupt­stra­ße, wel­che als Staats­stra­ße in Rich­tung Gai­ganz führt, muss­te für den Ein­satz und muss auch wei­ter­hin auf­grund der Stütz­kon­struk­ti­on bis zur Besei­ti­gung des Scha­dens gesperrt bleiben.

Vie­len Dank an alle Betei­lig­ten für die groß­ar­ti­ge Zusammenarbeit!

Erwähnt sei­en hier­bei auch das Gast­haus zur Lin­de (Ver­pfle­gung der Ein­satz­kräf­te durch das THW auf der wind­ge­schütz­ten Ter­ras­se), die Füh­rungs­kräf­te der Kreis­brand­in­spek­ti­on, Holz­bau Blüm­lein GmbH(Material), und die Anwoh­ner (Heiß­ge­trän­ke).

Anto­nia Gebhard-Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.