Bam­berg: Neue VHS-Kur­se in Prä­senz nach den Osterferien

logo-vhs-bamberg

Bei der Volks­hoch­schu­le Bam­berg Stadt star­ten in der Woche nach den Oster­fe­ri­en ab 25. April zahl­rei­che neue Kurs­an­ge­bo­te in Prä­senz. „Wir freu­en uns, dass Begeg­nung und Aus­tausch nun wie­der fast unein­ge­schränkt mög­lich sind – ohne dabei das berech­tig­te Sicher­heits­ge­fühl aller Teil­neh­men­den und Kurs­lei­tun­gen zu ver­ges­sen“, freut sich Lei­te­rin Dr. Anna Scher­baum. Ein wei­te­rer neu­er, nun grü­ner Pro­gramm-Fly­er stellt zahl­rei­che Füh­run­gen, Kurs­an­ge­bo­te mit frei­en Plät­zen und neue Pop-up-Ange­bo­te kom­pakt und über­sicht­lich vor.

Der Fly­er erscheint ab 6. April und liegt kos­ten­los im Alten E‑Werk und vie­len Stel­len im Stadt­ge­biet aus. Schon jetzt ist das Pro­gramm als PDF-Datei auf www​.vhs​-bam​berg​.de zu fin­den. Anmel­dun­gen sind jeder­zeit bequem online über die Home­page mög­lich, per Mail an info@​vhs-​bamberg.​de, tele­fo­nisch unter 0951/87–1108, schrift­lich oder per­sön­lich in der Tränk­gas­se 4.

„Ein respekt­vol­ler und rück­sichts­vol­ler Umgang mit­ein­an­der ist in der VHS immer obers­te Devi­se. Des­halb emp­feh­len wir – auch wenn zum 3. April die meis­ten Coro­na-Beschrän­kun­gen fal­len – auch wei­ter­hin, in den Innen­räu­men Schutz­mas­ken zu tra­gen, Abstand zu hal­ten und bei Krank­heits­sym­pto­men Zuhau­se zu blei­ben“, bit­tet Dr. Scher­baum um Rücksichtnahme.