Medi­cal Val­ley Forch­heim: Enge Koope­ra­ti­on mit Luxemburg

Minister Franz Fayot (4.v.l.) mit Vertretern der Region Esch sowie Bgm. Dr. Prechtel (2.v.l.) und Wirtschaftsförderer V.Naumann (1.v.l.) im Forchheimer Medical Valley Center
Minister Franz Fayot (4.v.l.) mit Vertretern der Region Esch sowie Bgm. Dr. Prechtel (2.v.l.) und Wirtschaftsförderer V.Naumann (1.v.l.) im Forchheimer Medical Valley Center

Der luxem­bur­gi­sche Mini­ster für Wirt­schaft, Franz Fay­ot, besuch­te Mit­te März den Medi­zin­tech­nik-Stand­ort Forch­heim und ver­ein­bar­te mit dem Clu­ster Medi­cal Val­ley EMN e.V. eine enge Koope­ra­ti­on zwi­schen dem frän­ki­schen Medi­zin-Clu­ster und Luxem­burg. Der Wirt­schafts­stand­ort Forch­heim prä­sen­tier­te sich dabei als ein wesent­li­cher Bestand­teil des Medi­cal Val­ley Clusters.

Schließ­lich liegt der Wirt­schafts­stand­ort Forch­heim mit sei­nen rund 4.000 Beschäf­tig­ten in der Medi­zin­tech­nik-Pro­duk­ti­on an der Spit­ze der beschäf­ti­gungs­in­ten­siv­sten Stadt- und Land­krei­se in Bay­ern. Gemes­sen an den Arbeits­plät­zen ist der Wirt­schafts­stand­ort Forch­heim somit der größ­te und bedeu­tend­ste Pro­duk­ti­ons­stand­ort der Medi­zin­tech­nik-Bran­che in Bay­ern. Emp­fan­gen wur­de der luxem­bur­gi­sche Mini­ster, Franz Fay­ot, mit den teil­neh­men­den Dele­ga­ti­ons­mit­glie­dern im Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim durch die Forch­hei­mer Bür­ger­mei­ste­rin Dr. Annet­te Prech­tel und Wirt­schafts­för­de­rer der Stadt Forch­heim, Vik­tor Naumann.

„Es ist für Forch­heim eine gro­ße Ehre, einen Ver­tre­ter der luxem­bur­gi­schen Regie­rung in Forch­heim begrü­ßen zu dür­fen. Ins­be­son­de­re freut es uns, dass beim Dele­ga­ti­ons­be­such Herr Mini­ster Franz Fay­ot den Start­schuss für die Ent­wick­lung des Health And Life­sci­ence-Cam­pus – HE:AL-Campus – in der luxem­bur­gi­schen Regi­on ESCH/ALZETTE der Welt­öf­fent­lich­keit vor­stell­te“, so Bür­ger­mei­ste­rin Annet­te Prechtel.

Die Regierungsdelegation aus Luxemburg mit Vertretern des Medical Valley EMN e.V. im Foyer des Forchheimer Medical Valley Center (3.v.r.: Minister Franz Fayot, r: Wirtschaftsförderer Viktor Naumann

Die Regie­rungs­de­le­ga­ti­on aus Luxem­burg mit Ver­tre­tern des Medi­cal Val­ley EMN e.V. im Foy­er des Forch­hei­mer Medi­cal Val­ley Cen­ter (3.v.r.: Mini­ster Franz Fay­ot, r: Wirt­schafts­för­de­rer Vik­tor Naumann

Im luxem­bur­gi­schen Esch/​Alzette wird ab 2024 der HE:AL Cam­pus für Gesund­heits­tech­no­lo­gien sei­nen Betrieb auf­neh­men. Mit Unter­stüt­zung des luxem­bur­gi­schen Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­ums sol­len dann neue inter­na­tio­na­le Anknüp­fungs­punk­te für die Gesund­heits­wirt­schaft ent­ste­hen. Die Unter­zeich­nung des Koope­ra­ti­ons­ver­trags zur Ent­wick­lung digi­ta­ler Gesund­heits­an­wen­dun­gen für den HE:AL-Campus zielt dabei auf die zukünf­ti­ge enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Koope­ra­ti­ons­part­nern ab. Das Ziel der Ver­ein­ba­rung ist es, die spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­se von Unter­neh­men zu iden­ti­fi­zie­ren, die mit ihren digi­ta­len Gesund­heits­an­wen­dun­gen in der vor­kom­mer­zi­el­len Pha­se den Ein­tritt in luxem­bur­gi­sche und euro­päi­sche Märk­te schaf­fen wol­len. Von den gewon­ne­nen Erkennt­nis­sen sol­len der HE:AL-Campus und das frän­ki­sche Medi­zin­tech­nik Clu­ster Medi­cal Val­ley gemein­sam profitieren.

„Der Wirt­schafts­stand­ort Forch­heim ver­fügt mit der regio­na­len Kon­zen­tra­ti­on der Medi­zin­tech­nik-Bran­che über ein wirt­schafts­po­li­ti­sches Allein­stel­lungs­merk­mal in der baye­ri­schen Medi­zin­tech­nik-Pro­duk­ti­on. Die­se ist das Ergeb­nis einer ziel­ge­rich­te­ten erfolg­rei­chen Wirt­schafts­po­li­tik der ver­gan­gen 20 Jah­re. Forch­heim hat sich damit zum wesent­li­chen Bestand­teil des Medi­cal Val­ley Clu­ster ent­wickelt. Es freut uns sehr, dass die­se posi­ti­ve Ent­wick­lung auch im Aus­land wahr­ge­nom­men wird“, sagt Wirt­schafts­för­de­rer Vik­tor Naumann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.