Fünf Chef­ärz­te des Mal­te­ser Wald­kran­ken­hau­ses Erlan­gen unter Deutsch­lands Besten

STERN-Ärzteliste 2022: Fünf Chefärzte des Malteser Waldkrankenhauses unter Deutschlands Besten. Foto: © Waldkrankenhaus, Erlangen

Deutsch­land­wei­te Emp­feh­lung für die Fach­be­rei­che Sport­or­tho­pä­die, Wir­bel­säu­len­chir­ur­gie, Nah­rungs­mit­tel­in­to­le­ranz, Akut­geria­trie und Uro­lo­gi­sche Tumo­re. Mit der Ärz­te­li­ste „Gute Ärz­te für mich“ zeich­net das Maga­zin STERN die besten Fach­ärz­te Deutsch­lands aus. Die Stu­die wur­de erst­mals im Rah­men einer Son­der­aus­ga­be am 8. März 2022 ver­öf­fent­licht. Ins­ge­samt fünf Chef­ärz­te des Wald­kran­ken­hau­es konn­ten in der Aus­ga­be in ihren Fach­be­rei­chen über­zeu­gen und erhiel­ten eine deutsch­land­wei­te Empfehlung.

Zu den Fach­ärz­ten mit den her­aus­ra­gen­den Bewer­tun­gen zählen:

Prof. Dr. med. Tho­mas Tischer für Sportorthopädie
Dr. med. Klaus Schna­ke für Wirbelsäulenchirurgie
Prof. Dr. med. Mar­tin Raithel für Nahrungsmittelintoleranz
Prof. Dr. med. Karl-Gün­ter Gaß­mann für Akutgeriatrie
Prof. Dr. med. Bernd Wul­lich für Uro­lo­gi­sche Tumore

„Die Aus­zeich­nung ist eine tol­le Wert­schät­zung für die hoch­klas­si­ge Arbeit der Kli­nik­teams“, so der Geschäfts­füh­rer Dr. Car­sten Haeckel. „Wir freu­en uns sehr über die­se Aus­zeich­nun­gen und bedan­ken uns vor allem bei unse­ren Pati­en­ten für das Ver­trau­en. Die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und das per­sön­li­che Wohl­erge­hen unse­rer Pati­en­ten ste­hen bei uns immer an erster Stelle.“

Über die STERN ‑Ärz­te­li­ste

Das Maga­zin STERN prä­sen­tiert die Ärz­te­li­ste in Zusam­men­ar­beit mit dem unab­hän­gi­gen Recher­che-Insti­tut MUNICH INQUI­RE MEDIA (MINQ). Um in den Recher­ch­e­pool der Ärz­te­li­ste auf­ge­nom­men zu wer­den, müs­sen Fach­ärz­te bestimm­te Kri­te­ri­en erfül­len, zum Bei­spiel Vor­stands­mit­glied einer Fach­ge­sell­schaft sein oder hohe Fall­zah­len in der Abtei­lung nach­wei­sen. Die Aus­wahl der Fach­ärz­te basiert unter ande­rem auf Inter­views mit ande­ren Medi­zi­nern, Pati­en­ten­emp­feh­lun­gen, einer Aus­wer­tung der wis­sen­schaft­li­chen Tätig­keit im Rah­men natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Fach­me­di­en sowie einer Selbst­aus­kunft. In der Liste sind über 4000 Emp­feh­lun­gen für rund 105 Fach­be­rei­che vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.