Bam­berg: Pra­xis­tag zur Anwen­dung kom­ple­men­tä­rer Metho­den in der häus­li­chen Pflege

Ange­hö­ri­ge und das Bezugs­sy­stem geben sich ganz oft größ­te Mühe bei der Pfle­ge von bedürf­ti­gen Per­so­nen. Füh­len sich Pfle­gen­de über­for­dert, kön­nen sich schnell Gefüh­le von Hilf­lo­sig­keit und Ohn­macht ein­stel­len. Am 28. Mai 2022 ver­an­stal­tet die Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg von 09.00 – 17.00 Uhr ein Semi­nar, in dem Annet­te Last, Fach­kraft für Pal­lia­ti­ve Care, alter­na­ti­ve Metho­den anlei­tet, die Beschwer­den lin­dern und das Wohl­be­fin­den stei­gern kön­nen. Die­se umfas­sen bei­spiels­wei­se Aro­ma­the­ra­pie, Wickel und Auf­la­gen und wer­den im Rah­men des Semi­nars kon­kret eingeübt.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen und die Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie über die Home­page der Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg www​.hospiz​-aka​de​mie​.de unter L 05 – oder werk­tags tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0951/ 955 07 22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.