Unter­halt­sa­mer Stadt­rund­gang in Erlan­gen zeigt: „Wie’s damals war“

Das Reiterdenkmal im Erlanger Schlossgarten
Das Reiterdenkmal im Erlanger Schlossgarten (Foto: Petra D. Kraus)

Am Sonn­tag, 1. Mai 2022 um 15 Uhr fei­ert die neue Stadt­füh­rung des Erlan­ger Tou­ris­mus und Mar­ke­ting Ver­eins e.V. „Wie’s damals war…“ ihre Pre­miè­re. Die Besu­che­rin­nen und Besu­cher erwar­tet ein inter­es­san­ter sowie span­nen­der Rund­gang durch die Hugenottenstadt.

Unse­re Stadt­füh­re­rin lädt zu einer unter­halt­sa­men, spe­zi­el­len Ent­deckungs­tour ein. Begin­nend im histo­ri­schen Kern, am Gran­de Place, las­sen wir die Geschich­te leben­dig wer­den – Sein und Schein der Barock­epo­che – damals und gegen­wär­tig. Wir spa­zie­ren in den hoch­fürst­li­chen Schloss­park zur bizar­ren Gran­de Fon­tai­ne, wo sei­ne Durch­laucht Mark­graf Chri­sti­an Ernst ger­ne fla­nier­te. Die Spu­ren der Hof­ge­sell­schaft decken so man­ches Erstaun­li­ches auf, auch Deli­ka­tes, – so wie’s damals war. Das Bour­dalou bzw. die Vase du Jour war bei den edlen Damen eine belieb­te Por­zel­lan­aus­stat­tung. Amü­san­tes erfah­ren die Teil­neh­men­den an der Stät­te der Fas­zi­na­ti­on, dem „Opern- und Como­e­di­en-Hauß“. Wie schaff­ten es die bei­den grau­en Dick­häu­ter, in die Resi­denz- und Uni­ver­si­täts­stadt zu gelan­gen? Wie­so ist unser Stei­ner­ner Mark­graf unvoll­endet und was hat eine Markt­frau mit Dich­tern und Den­kern zu tun?

Die Füh­rung kostet 8 Euro für Erwach­se­ne, Kin­der bis zwölf Jah­re zah­len 3 Euro. Tickets erhal­ten Sie direkt bei unse­ren Stadtführer*innen. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Kom­men Sie ein­fach zum Treff­punkt der Füh­rung: Sonn­tag, 1. Mai 2022 um 15 Uhr am Pau­li­brun­nen am Markt­platz Erlangen.

Bit­te infor­mie­ren Sie sich vor Antritt der Tour zu wel­chen Bedin­gun­gen die Füh­run­gen statt­fin­den. Es gel­ten die aktu­el­len Coro­na-Maß­nah­men für Füh­run­gen. Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie unter: www​.erlan​gen​.info/​s​t​a​d​t​f​u​e​h​r​u​n​gen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.