Kli­ma­schutz­pro­jekt der Bam­ber­ger Kli­ma- und Energieagentur

Rektorin Frau Radler-Denzlein, Bürgermeister Herr Schneider Memmelsdorf, Herr Landrat Kalb, Konrektorin Frau Heller, Klasse 3a (v. l.) (Quelle: besc/Gemeinde Memmelsdorf)
Rektorin Frau Radler-Denzlein, Bürgermeister Herr Schneider Memmelsdorf, Herr Landrat Kalb, Konrektorin Frau Heller, Klasse 3a (v. l.) (Quelle: besc/Gemeinde Memmelsdorf)

Kli­ma­schutz prak­tisch erleben

Die Kli­ma- und Ener­gie­agen­tur führt in Zusam­men­ar­beit mit der Deut­schen Umwelt-Akti­on e.V. zum wie­der­hol­ten Mal Pro­jek­te in den Grund- und För­der­schu­len durch. Die Deut­sche Umwelt-Akti­on e. V. ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein, der seit über 60 Jah­ren das The­ma Natur­schutz den Kin­der­gär­ten- und Schu­len näher bringt. Eine essen­ti­el­le Arbeit, die die Kli­ma- und Ener­gie­agen­tur ger­ne unter­stützt. Durch die posi­ti­ve Rück­mel­dung der Schu­len wur­de die Zusam­men­ar­beit die­ses Jahr aus­ge­wei­tet. Erfreu­li­cher­wei­se konn­ten sich in die­sem Jahr neben den 3. auch die 4. Klas­sen für die Teil­nah­me am Pro­jekt bewer­ben. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben bei die­sem Pro­jekt die Mög­lich­keit, sich kli­ma­spe­zi­fi­sche The­men pra­xis­nah zu erarbeiten.

Flei­ßi­ge Schü­ler im Landkreis

Das The­ma Kli­ma­schutz wird auch in der Fer­di­nand-Dietz-Grund- und Mit­tel­schu­le Mem­mels­dorf groß geschrie­ben. Die 3. Klas­sen befas­sen sich mit dem The­ma „Ener­gie erle­ben und ver­ste­hen“. Inner­halb von zwei Schul­stun­den ler­nen die Schü­ler, wel­che Mög­lich­kei­ten es gibt, umwelt­freund­lich Strom zu erzeu­gen. Zudem erken­nen sie, dass sie sorg­fäl­tig mit Ener­gie umge­hen müs­sen, um den Kli­ma­wan­del nicht zu ver­stär­ken und somit die Umwelt zu schüt­zen. Die span­nen­den Fra­ge­stel­lun­gen wer­den prak­tisch an klei­nen Arbeits­sta­tio­nen erar­bei­tet. Die akti­ve Ein­bin­dung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler in das Pro­jekt sorgt für ent­spre­chen­de Moti­va­ti­on, Inter­es­se und eine unmit­tel­ba­re Erfah­rung. Beste Vor­aus­set­zun­gen für einen nach­hal­ti­gen Lern­pro­zess. Hier­von über­zeug­ten sich auch Land­rat Johann Kalb sowie Bür­ger­mei­ster Gerd Schnei­der. Sie besuch­ten die Schu­le, um das Enga­ge­ment der Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu wür­di­gen. „Der selbst­ver­ständ­li­che Ein­satz der Klein­sten für unser Kli­ma ist beein­druckend und ein wich­ti­ger Impuls für unse­re Gesell­schaft“, beton­te Land­rat Johann Kalb.

Wei­te­re Pro­jek­te der Kli­ma- und Ener­gie­agen­tur kön­nen unter www​.kli​maal​li​anz​-bam​berg​.de ein­ge­se­hen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.