Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 28.03.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

35-Jäh­ri­ger ran­da­liert in Eisdiele

Am Sonn­tag­abend gegen 20.30 Uhr dreh­te ein 35-Jäh­ri­ger in einer Eis­die­le in der Für­ther Stra­ße sprich­wört­lich durch.

Der Gast geriet mit einer Ange­stell­ten wegen der Rech­nung anein­an­der. Der 35-Jäh­ri­ge raste­te der­art aus, dass er mit diver­sen Gegen­stän­den nach der Ser­vice­kraft warf. Unter ande­rem wur­de die Ange­stell­te von einem mas­si­ven Waf­fel­stän­der getrof­fen. Dane­ben hagel­te es ver­ba­le Beleidigungen.

Die Ange­stell­te erlitt Prel­lun­gen am gesam­ten Kör­per. Am Inven­tar des Ladens ent­stand Sachschaden.

Der Angrei­fer wur­de noch in der Eis­die­le fest­ge­nom­men. Der 35-Jäh­ri­ge stand erheb­lich unter Alko­hol­ein­fluss. Ein Alko­hol­test beschei­nig­te einen Wert von rund 2,2 Pro­mil­le. Auf Wei­sung der ver­stän­dig­ten Staats­an­walt­schaft wur­de dem Mann eine Blut­pro­be entnommen.

Gegen den 35-Jäh­ri­gen wur­den Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung, Belei­di­gung und Sach­be­schä­di­gung eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

PKW ver­kratzt

Bai­ers­dorf – Am 27.03.2022, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr, wur­de ein, ord­nungs­ge­mäß am Fahr­bahn­rand der Wel­ler­städ­ter Haupt­stra­ße gepark­ter PKW verkratzt.

Durch den unbe­kann­ten Täter wur­de in die Bei­fah­rer­sei­te des PKW ein ca. 20 cm lan­ger Krat­zer in den Lack geritzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 350 Euro.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land, unter der Tel.

09131/760–514, ent­ge­gen genommen.

Ver­kehrs­un­fall mit hohem Sachschaden

Eckental/​Herpersdorf – Am 27.03.2022, gegen 21.50 Uhr, kam es im Kreis­ver­kehr auf der Staats­stra­ße 2236 zwi­schen Her­pers­dorf und Ecken­haid zu einem Ver­kehrs­un­fall. Ein 61jähriger Pkw-Fah­rer fuhr in den Kreis­ver­kehr ein und über­sah dabei einen bevor­rech­tig­ten, bereits im Kreis­ver­kehr fah­ren­den, 50Jährigen mit sei­nem Pkw. Bei dem Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge ent­stand ein Sach­scha­den von ins­ge­samt ca. 15.000,- Euro, ver­letzt wur­de nie­mand. Gegen den Unfall­ver­ur­sa­cher wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Rad­fah­rer gegen Fußgängerin

Bei einem Unfall zwi­schen Haun­dorf und Her­zo­gen­au­rach ist eine 59 Jah­re alte Frau ver­letzt worden.

Ein Rad­fah­rer streif­te sie beim Über­ho­len und brach­te sie und sich selbst dadurch zu Fall.

Die Frau war am Sonn­tag­abend, gegen 18:50 Uhr, auf dem Fuß- und Rad­weg von Haun­dorf kom­mend in Rich­tung Her­zo­gen­au­rach zu Fuß unter­wegs. Dort über­hol­te sie ein bis­her unbe­kann­ter Renn­rad­fah­rer und tou­chier­te sie dabei, so dass bei­de stürz­ten. Der Zwei­rad­fah­rer stand dar­auf­hin wie­der auf und fuhr ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen davon.

Zeu­gen bzw. der unbe­kann­te Rad­fah­rer selbst wer­den gebe­ten, sich unter 09132/78090 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach zu melden.

Fahr­rad entwendet

Aus einer Tief­ga­ra­ge in der Egk­stra­ße wur­de am Sams­tag, im Zeit­raum zwi­schen 14:30 Uhr und 00:50 Uhr, ein rotes Damen­rad der Mar­ke Her­cu­les, Typ Los Ange­les, entwendet.

Per­so­nen, wel­che hier­zu ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.