Brand im Ver­eins­heim in Oberhaid

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

OBER­HAID, LKR. BAM­BERG. Zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te der ört­li­chen Feu­er­weh­ren beschäf­tig­te Sams­tag­abend ein Brand in einem Ver­eins­heim. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che übernommen.

Gegen 20.15 Uhr ging der Not­ruf über den Brand des Ver­eins­hei­mes in der Johan­nis­ho­fer Stra­ße ein. Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che brach in einem Neben­ge­bäu­de des Ver­eins Feu­er aus. Als die Ein­satz­kräf­te am Brand­ort ein­tra­fen, hat­ten die Flam­men bereits auf das Haupt­ge­bäu­de über­ge­schla­gen. Glück­li­cher­wei­se befan­den sich kei­ne Per­so­nen bei Aus­bruch des Bran­des in dem Sport­heim. Obwohl es den rund 200 Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr schnell gelang den Brand unter Kon­trol­le zu brin­gen, ent­stand an den Gebäu­den ein Sach­scha­den in Höhe von zir­ka 150.000 Euro.

Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Brand geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.