Sied­ler­ge­mein­schaft Aisch-Adels­dorf e.V. hielt Jahreshauptversammlung

Samenbomben symbolbild
Samenbomben

Am 25.03.2022 fand der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sied­ler­ge­mein­schaft Aisch-Adels­dorf e.V. (SGA‑A) statt. Der erste Vor­sit­zen­de Kas­pars Paeg­le berich­te­te den 13 anwe­sen­den und stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­dern über die umfas­sen­den Akti­vi­tä­ten des Vor­stan­des, der Aus­schuss­mit­glie­der und Hel­fer in und um das Siedlerheim.

Die Erwei­te­rung der Ver­eins-Chro­nik durch Anton Koh­ling, von der jedes Mit­glied eine Kopie erhielt und ein Exem­plar vom Baye­ri­schen Staats­ar­chiv hin­ter­legt wur­de, war ein Highlight.

Diver­se Online-Gar­ten­vor­trä­ge wur­den erst­mals als Live-Über­tra­gung im Sied­ler­haus durch­ge­führt und fan­den gro­ßen Anklang. Wei­te­re Vor­trä­ge sind geplant und wer­den auf der Home­page der SGA‑A, die inzwi­schen auch neu­ge­stal­tet wur­de, ver­öf­fent­licht. Mit kosten­lo­sen Gar­ten­vor­trä­gen will Sied­ler­ge­mein­schaft Men­schen aller Alters­grup­pen für Natur­schutz­be­lan­ge sen­si­bi­li­sie­ren, sie über Zusam­men­hän­ge auf­klä­ren und auch moti­vie­ren, sich zu engagieren.

Sied­ler­ge­mein­schaft hat ein Samen­bom­ben-Pro­jekt gestar­tet. Ziel der Akti­on ist es mehr Blü­ten­viel­falt für hei­mi­sche Bestäu­ber-Insek­ten in unse­re Gemein­de zu brin­gen. Ein Kau­gum­mi­au­to­mat wur­de ange­schafft, mit Samen­bom­ben auf­ge­füllt und im Kin­der­gar­ten Regen­bo­gen auf­ge­stellt. Das gesam­mel­te Geld wird dem Kin­der­gar­ten gespen­det. Die selbst­ge­ba­stel­ten Samen­bom­ben und Samen­bom­ben-Auto­ma­ten sind ins­be­son­de­re dazu gedacht, zu einem ersten Han­deln auf Bal­kon oder im eige­nen Gar­ten zu moti­vie­ren und zudem für das wich­ti­ge The­ma des Insek­ten­ster­bens zu sensibilisieren.

Gerä­te­wart Ben­ja­min Rudin hat eine neue Gerä­te­li­ste mit Fotos erstellt. Die Nut­zung der Gerä­te durch die Mit­glie­der ist nach wie vor hoch.

Der Mit­glie­der­stand wei­ter gestie­gen, der­zeit hat der Ver­ein 334 Mitglieder.

Die Kas­sen­la­ge ist gut, Über­schüs­se wer­den u.a. zur Anschaf­fung neu­er Gerä­te genutzt.

Der. Vor­stand plant regel­mä­ßig einen „Offe­nen Sied­ler­treff“ ein­zu­füh­ren, bei dem sich die Mit­glie­der in zwang­lo­ser Run­de ein­mal im Monat tref­fen. Die ent­spre­chen­den Ter­mi­ne wer­den sowohl auf der Home­page als auch im Amts­blatt der Gemein­de veröffentlicht.

Auch wei­ter­hin fin­den Wan­der­ta­ge und die belieb­ten „Fern­weh-Aben­de“ (Rei­se­vor­trä­ge von Mit­glie­dern) statt.

Das jähr­li­che Jugend­zelt­la­ger des Ver­ban­des fin­det die­ses Jahr vom 31.07 bis 07.08 statt.

Der 2. Bür­ger­mei­ster Gün­ter Münch, der Kar­sten Fisch­kal ver­trat, war von den Akti­vi­tä­ten und Lei­stun­gen der Sied­ler­ge­mein­schaft sehr beein­druckt und hat sei­ne wei­te­re Unter­stüt­zung zugesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.