Wie­ner Klas­sik erle­ben: Prof. Chris­ti­an Alten­bur­ger in Haus Marteau

Prof. Christian Altenburger © Nancy Horowitz
Prof. Christian Altenburger © Nancy Horowitz

Stan­dard­wer­ke der Musik­li­te­ra­tur mit Schwer­punkt der Wie­ner Klas­sik ste­hen im Mit­tel­punkt des Meis­ter­kur­ses für Vio­li­ne mit Prof. Chris­ti­an Alten­bur­ger in Haus Mar­teau. Er ist mit sei­nen Meis­ter­schü­lern am Don­ners­tag, den 7. April im Kon­zert­saal von Haus Mar­teau zu erle­ben. Das Abschluss­kon­zert der Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te in Lich­ten­berg beginnt dort um 18 Uhr.

Chris­ti­an Alten­bur­ger ist als Pro­fes­sor an der Musik­uni­ver­si­tät Wien tätig. Dort begann er auch sein Stu­di­um der Musik, wel­ches er unter Doro­thy DeLay an der Jul­li­ard School New York fort­setz­te. Es folg­ten Enga­ge­ments bei Spit­zen­or­ches­tern wie den Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­kern, dem New York Phil­har­mo­nic Orches­tra oder dem Lon­don Sym­pho­ny Orches­tra. Alten­bur­ger musi­zier­te unter berühm­ten Diri­gen­ten wie Zubin Metha und Wolf­gang Sawal­lisch. Beson­ders nach­hal­ti­ge Inspi­ra­ti­on ver­dankt er dem Diri­gen­ten James Levi­ne. Mit ihm kon­zer­tier­te er wie­der­holt beim Chi­ca­go Sym­pho­ny Orches­tra und den Wie­ner Phil­har­mo­ni­kern. Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit als Pro­fes­sor an der Musik­hoch­schu­le Han­no­ver wur­de Chris­ti­an Alten­bur­ger 2001 an die Musik­uni­ver­si­tät Wien beru­fen. Beson­ders ist der Vio­li­nist der Kam­mer­mu­sik verbunden.

Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm schätzt die Ein­zig­ar­tig­keit von Haus Mar­teau: „Dozen­ten wie Chris­ti­an Alten­bur­ger musi­zie­ren nicht nur auf einem außer­or­dent­lich hohen künst­le­ri­schen Niveau, son­dern tei­len ihre Erfah­run­gen aus dem inter­na­tio­na­len Kon­zert­le­ben mit ihren Meis­ter­schü­lern. Der inten­si­ve Aus­tausch in Kom­bi­na­ti­on mit dem his­to­ri­schen Ambi­en­te der Künst­ler­vil­la macht unse­re Kur­se so beson­ders. Und mit unse­rem neu­en Unter­richts- und Kon­zert­saal kön­nen wir ein welt­weit ein­zig­ar­ti­ges Kon­zert­er­leb­nis bie­ten.“ Der unter­ir­di­sche Saal bil­de mit sei­nen gewal­ti­gen Gra­nit­spit­zen eine beein­dru­cken­de Kulisse.

Seit zehn Jah­ren lehrt Prof. Alten­bur­ger in Haus Mar­teau: „Das Ziel ist, dass der Stu­die­ren­de die Stü­cke, die er lernt, auch von sich aus über­zeu­gend inter­pre­tiert.“ Am Don­ners­tag, 7. April kön­nen sich die Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rer davon ein Bild machen. Die ange­hen­den Pro­fi­künst­ler aus Deutsch­land, Öster­reich und Chi­na wer­den nach der Stu­di­en­wo­che sicher ein groß­ar­ti­ges Kon­zert geben.

Abschluss­kon­zert des Meis­ter­kur­ses für Vio­li­ne mit Prof. Chris­ti­an Altenburger

  • Don­ners­tag, den 7. April 2022 um 18 Uhr im Kon­zert­saal von Haus Mar­teau, Loben­stei­ner Str. 4, 95192 Lichtenberg
  • Ein­tritts­kar­ten gibt es zum Preis von 10 Euro. Kon­zert­be­su­cher müs­sen Kar­ten vor­ab tele­fo­nisch reser­vie­ren (0921 604 1608, Mo-Do 7–15 Uhr, Fr 7–12 Uhr). Es gel­ten die aktu­el­len Corona-Regeln.
  • Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.haus​-mar​teau​.de

Wei­te­re Infos und täg­li­che News fin­den Sie auch auf den Social-Media-Kanä­len des Bezirks Ober­fran­ken bei Face­book, Insta­gram und YouTube.

Moni­ka Hopf