Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 24.03.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Reiz­gas im Trep­pen­haus versprüht

Am Mitt­woch gegen 21 Uhr kam es in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus Am Erlan­ger Weg zu einem Polizeieinsatz.

Meh­re­re Bewoh­ner alar­mier­ten die Poli­zei. Ein 21-Jäh­ri­ger ver­sprüh­te im Trep­pen­haus des Anwe­sens wahl­los Reiz­gas. Der jun­ge Mann wur­de nach kur­zer Flucht in einem Hin­ter­hof vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Der 21-Jäh­ri­ge stand unter Alko­hol­ein­fluss. Ein Alko­hol­test beschei­nig­te einen Wert von rund 0,7 Pro­mil­le. Der Mann ist selbst Bewoh­ner des Hau­ses. Bei dem Vor­fall wur­den vier Anwoh­ner leicht ver­letzt. Die Geschä­dig­ten klag­ten über Übel­keit und Atemwegsreizungen.

Die Hin­ter­grün­de der Tat sind bis­lang unbe­kannt. Gegen den 21-Jäh­ri­gen wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ein­ge­lei­tet. Die Poli­zei geht von einer Vor­satz­tat aus.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

14 Rei­fen neben der B2 in Herolds­berg entsorgt

Herolds­berg – Am 23.03.2022 zwi­schen 6.00 Uhr und 18.00 Uhr wur­den von einem Unbe­kann­ten 14 Alt­rei­fen wider­recht­lich im Wald ent­sorgt. Die Rei­fen wur­den neben der B2, aus Rich­tung Groß­ge­schaidt kom­mend, kurz nach der Bau­stel­le im Wald abge­legt. Zeu­gen der Tat wer­den gebe­ten sich unter der Tel.: 09131/760–514 bei der PI Erlan­gen-Land zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ein­brü­che in Oberreichenbach

Zu zwei Auf­brü­chen kam es in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch in Ober­rei­chen­bach. Die Tür zum Gast­stät­ten­be­reich eines Sport­ver­eins in der Haupt­stra­ße wur­de von einem unbe­kann­ten Täter ein­ge­tre­ten. Ent­wen­det wur­de zwar nichts, es ent­stand jedoch ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro. Wei­ter­hin gelang­te der unbe­kann­ter Täter in die Ver­kaufs­räu­me eines Ladens in der Schwal­ben­gas­se. Aus einer Kas­se ent­wen­de­te er Bar­geld in Höhe eines nied­ri­gen drei­stel­li­gen Betra­ges. Zudem nahm er einen Geld­be­häl­ter mit, der vor dem Geschäft an einer Bank befe­stigt war. Zeu­gen, die Anga­ben zu den Vor­fäl­len machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach, Tel. 09132/78090, in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.