Eggols­hei­mer Bas­ket­bal­ler schie­ßen Pfau­en ab

DJK Eggolsheim Basketball
DJK Eggolsheim Basketball

Die Eggols­hei­mer Bas­ket­bal­ler set­zen ihre Sie­ges­se­rie fort und gewin­nen zuhau­se mit 80:64 gegen TG Pfau­en Würz­burg 2

Nach zuletzt zwei Sie­gen in Fol­ge stand am ver­gan­ge­nen Sams­tag für die DJK Eggols­heim das Rück­spiel gegen den deut­lich bes­ser­platz­ier­ten Kon­tra­hen­ten der TG Pfau­en Würz­burg 2 an. Wäh­rend das Hin­spiel Ende Novem­ber mit stark dezi­mier­tem Kader noch denk­bar knapp mit 68:61 an die Würz­bur­ger ging, waren die Spiel­an­tei­le dies­mal ganz anders ver­teilt. Zwar kamen die Gäste bes­ser ins Spiel und konn­ten schnell mit 10:4 in Füh­rung gehen, nach­dem sich die Eggols­hei­mer aller­dings gefan­gen hat­ten, zogen die Haus­her­ren, ange­peitscht von der laut­star­ken Unter­stüt­zung von den Rän­gen, bin­nen weni­ger Minu­ten auf 21:13 davon. Vor allem Timm Ertl mit 7 Punk­ten und Nico Wink­ler mit 6 Punk­ten leg­ten los wie die Feu­er­wehr. Ein punk­te­rei­ches erstes Vier­tel ging schließ­lich mit 23:18 an die DJK.

Im zwei­ten Vier­tel gelang es den Eggols­hei­mern offen­siv wie defen­siv noch eine Schip­pe drauf­zu­le­gen. Auf die vier Gäste-Drei­er im ersten Vier­tel wur­de gut reagiert und die wil­lens­star­ke Defen­se hielt die Würz­bur­ger bei ledig­lich 10 Punk­ten, wäh­rend vor­ne der Ball gut bewegt wur­de für ein­fach her­aus­ge­spiel­te Kör­be. Ein Buz­zer­bea­ter von Kapi­tän Rop­pelt mach­te die­ses Vier­tel per­fekt und run­de­te die gute erste Hälf­te ab. Mit 48 zu 28 ging es in die Halbzeit.

Auch nach dem Pau­sen­tee lie­ßen die Haus­her­ren nicht nach. Ein schnel­ler 11:3‑Lauf, abge­run­det von einem ast­rei­nen Drei­er durch Jan­nik Frit­sche, bau­te die Füh­rung auf zwi­schen­zeit­lich kom­for­ta­ble 28 Punk­te aus. Auf­bau­spie­ler Niklas Mein­hardt woll­te es sei­nem Cap­tain gleich­tun und ließ auch die­ses Vier­tel mit einem toll her­aus­ge­spiel­ten Drei­er mit der Sire­ne been­den, sodass die letz­ten 10 Minu­ten beim Stand von 64:38 begannen.

Den Schluss­ab­schnitt eröff­ne­te Eggols­heim mit einem 7:2‑Run zum 71:40 und sorg­te spä­te­stens hier für die Vor­ent­schei­dung. Aller­dings ließ die sonst tadel­lo­se Defen­se der Haus­her­ren nun etwas nach und Würz­burg kam, wenn auch etwas zu spät, zu meh­re­ren ein­fa­chen Punk­ten. Der Schluss­ab­schnitt ging mit 26:16 an die Gäste aus Würz­burg, ent­schei­dend her­an­kämp­fen konn­ten sich die Pfau­en jedoch nicht mehr.

Die DJK gewinnt ihr drit­tes Spiel in Serie und sam­melt wich­ti­ge Punk­te und Selbst­ver­trau­en im Abstiegs­kampf. Mit brei­ter Brust geht es in die näch­sten Spie­le gegen Reg­nitz­tal, Her­zo­gen­au­rach und Weiden.

Für Eggols­heim spiel­ten: Ertl T. (16 Punk­te), Wink­ler N. (14), Frit­sche J. (11 / 1 Drei­er), Rop­pelt J. (8), Stoll­ber­ger F. (8), Möni­us P. (7), Mein­hardt N. (7/1), Amon T. (4), Rop­pelt A. (4), Drew­ni­ok M. (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.