„Brücken­schlag“ zwi­schen Vene­dig und Bamberg

Venedig und Bamberg haben viel gemeinsam. Man feiert 2022 zusammen. Foto: villa-concordia

Das Deut­sche Stu­di­en­zen­trum Vene­dig liegt am Canal Gran­de und fei­ert im Jahr 2022 sein fünf­zig­jäh­ri­ges Bestehen. Das Künst­ler­haus des Frei­staats Bay­ern, das Inter­na­tio­na­le Künst­ler­haus Vil­la Con­cordia an der Reg­nitz im Ober­frän­ki­schen, wird 25 Jah­re alt. Die Direk­to­rin­nen bei­der Ein­rich­tun­gen möch­ten ihren Kunst­sti­pen­dia­tin­nen und ‑sti­pen­dia­ten in Pra­xis oder For­schung für die Dau­er der Bien­na­le 2022 ein Aus­tausch-Ange­bot bieten.

Für ins­ge­samt vier Wochen kön­nen vier Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten bei­der Insti­tu­tio­nen die jeweils ande­re Stadt und Ein­rich­tung ken­nen­ler­nen. Mit die­sem Brücken­schlag der Insti­tu­tio­nen wol­len das vom Bund finan­zier­te Stu­di­en­zen­trum unter der Lei­tung von Dr. Mari­ta Lie­ber­mann und das vom Frei­staat Bay­ern unter­hal­te­ne Künst­ler­haus mit der Direk­to­rin Nora-Euge­nie Gom­rin­ger auf die Bedeu­tung der Zusam­men­ar­beit und des gegen­sei­ti­gen Aus­tau­sches von Insti­tu­tio­nen unter den Vor­zei­chen künst­le­ri­scher Exzel­lenz hinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.