medi bay­reuth emp­fängt die EWE Bas­kets Oldenburg

symbolbild basketball

Good­bye Rickey Paulding!

An die­sem Mitt­woch macht Rickey Paul­dings Abschieds­tour­nee durch die Are­nen der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga Sta­ti­on in Bay­reuth. In der von TMT Busi­ness Solu­ti­ons prä­sen­tier­ten Par­tie ist der 39-Jäh­ri­ge mit sei­nen EWE Bas­kets Olden­burg ab 19:00 Uhr ein letz­tes Mal als Spie­ler zu Gast in der Oberfrankenhalle.

Sei­ne letz­te Sai­son hat­te sich die seit 15 Jah­ren für die EWE Bas­kets auf Korb­jagd gehen­de Num­mer 23 sicher­lich etwas anders vor­ge­stellt. Nach­dem es zu Sai­son­be­ginn über­haupt nicht lau­fen woll­te, spuk­te das Abstiegs­ge­spenst sehr lan­ge und auch laut in Nie­der­sach­sen umher. Mit zuletzt drei Sie­gen in Serie haben die EWE Bas­kets ihren Abstand auf die bei­den Abstiegs­plät­ze jedoch auf zwei Sie­ge Vor­sprung ver­grö­ßern kön­nen. Bam­berg, Chem­nitz und zuletzt die Veil­chen aus Göt­tin­gen konn­te das Team von Trai­ner Ingo Frey­er besie­gen und sei­ne Bilanz auf acht Sie­ge und 17 Nie­der­la­gen aufbessern.

Das sagt Raoul Kor­ner (Head Coach medi bayreuth):

„Olden­burg ist eines der offen­siv talen­tier­te­sten Teams der Liga und hat das die letz­ten Wochen auch immer mehr zei­gen kön­nen. Sie kom­men mit dem Rücken­wind von drei Sie­gen in Serie nach Bay­reuth, wäh­rend wir mehr denn je mit unse­rer Fit­ness kämp­fen. Umso wich­ti­ger wird der Heim­vor­teil für uns sein. Sie ver­tei­di­gen sehr aggres­siv und suchen vor­ne den schnel­len Abschluss. Für die Bay­reu­ther Fans wird die­ses Spiel außer­dem die ver­mut­lich letz­te Gele­gen­heit sein, einen der ganz Gro­ßen der Liga live zu sehen: Rickey Paul­ding. Ein wei­te­rer Grund, sich die­ses Spiel nicht ent­ge­hen zu lassen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.