Hoch­schu­le für ev. Kir­chen­mu­sik Bay­reuth stellt neu­en Orgel­bau­satz „Alle­grO“ vor

Orgelbausatz AllegrO © HFK Bayreuth
Orgelbausatz AllegrO © HFK Bayreuth

State­ment der Regio­nal­bi­schö­fin des Kir­chen­krei­ses Bay­reuth, Dr. Doro­thea Grei­ner, Vor­sit­zen­de der För­der­stif­tung der evan­ge­li­schen Hoch­schu­le für Kirchenmusik:

Wer kennt eine Köni­gin von innen?

Orgeln sind die größ­ten Instru­men­te, die es gibt. Wir nen­nen sie auch die Köni­gin der Instru­men­te. Und das sind sie – nicht nur wegen ihrer Grö­ße, son­dern weil sie in der Lage sind, die Klang­far­ben von Flö­ten, Gam­ben, Hör­nern oder ande­ren Instru­men­ten wiederzugeben.

Natür­lich gibt es auch rei­ne Kon­zert­or­geln, doch in unse­ren Kir­chen beglei­ten sie den Gemein­de­ge­sang und hel­fen zu sin­gen. Sie spie­len den Got­tes­dienst ein und lei­ten ihn aus. Manch­mal impro­vi­sie­ren Kan­to­ren nach der Pre­digt und ver­kün­di­gen mit Tönen wei­ter. Orgel­spiel berei­chert unse­re Got­tes­dien­ste seit drei Jahrhunderten.

Und wir wol­len, dass dies auch wei­te­re Jahr­hun­der­te der Fall ist, zumal in Deutsch­land die größ­te Dich­te an Pfei­fen­or­geln welt­weit besteht. Die sol­len auch bespielt werden.

Dar­um haben wir meh­re­re Initia­ti­ven gestar­tet. Eine ist die Kam­pa­gne „Mach Kir­chen­mu­sik“. Da wer­den Kla­vier­spie­len­de – gera­de auch Kin­der und Jugend­li­che – gewor­ben, die Füße mit ein­zu­be­zie­hen und das Orgel­spiel zu wagen. Schon bei die­ser Kam­pa­gne haben sich unse­re Lan­des­kir­che und der Kir­chen­mu­si­ker­ver­band, die Evan­ge­li­sche Hoch­schu­le für Kir­chen­mu­sik und die För­der­stif­tung der Hoch­schu­le, zusammengetan.

Die­ser Orgel­bau­satz ist die zwei­te gemein­sa­me Initia­ti­ve. Schon jetzt ist klar, die Deka­nats­kan­to­ren in der baye­ri­schen Flä­che lei­hen sich den Bau­satz aus – auf der Liste im Inter­net haben sich schon neun Aus­lei­hen­de ein­ge­tra­gen – auch ein katholischer!

Wer kennt schon eine Köni­gin von innen? Das ist der Sinn des Orgel­bau­sat­zes: Die­se wun­der­sa­me gro­ße Orgel, die Kir­chen­räu­me und mensch­li­che Kör­per vibrie­ren las­sen und doch lei­se säu­seln kön­nen, von innen zu ver­ste­hen. Nur was wir ken­nen, kön­nen wir lie­ben. Der Orgel­bau­satz ver­treibt die Scheu und lockt die Lie­be zur Köni­gin der Instru­men­te hervor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.