Taschen­dieb schlägt in Bam­berg zu

symbolfoto polizei

BAM­BERG. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag klau­te ein bis­lang Unbe­kann­ter eine Geld­bör­se aus einer Jacken­ta­sche und mach­te damit ordent­lich Beu­te. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet vor allem die Besu­cher der Fäß­la Stub‘n um Mithilfe.

Als der 44-jäh­ri­ge Gast Sams­tag­nacht gegen 2 Uhr die Toi­let­te in der Bam­ber­ger Wirt­schaft in der Kle­ber­stra­ße auf­such­te, ahn­te er noch nichts Böses.

Ein Mann ließ ihn freund­li­cher Wei­se vor­bei gehen. Hier­bei stie­ßen die bei­den kurz aneinander.

Eini­ge Zeit spä­ter bemerk­te der 44-Jäh­ri­ge, dass sei­ne Geld­bör­se aus der Jacken­ta­sche ver­schwun­den war.

Offen­sicht­lich hat­te der ver­meint­lich hilfs­be­rei­te Mann ihm beim Vor­bei­ge­hen in die Tasche gegrif­fen und das Porte­mon­naie mit meh­re­ren hun­dert Euro Inhalt ent­wen­det, ehe er uner­kannt das Wei­te suchte.

Der Unbe­kann­te wird fol­gen­der­ma­ßen beschrieben:

  • süd­län­di­sches Aussehen
  • dunk­le Haa­re und dunk­ler Vollbart
  • dunk­le Bekleidung

Zeu­gen, vor allem Gäste der Fäß­la Stub’n, die Anga­ben zu dem unbe­kann­ten Täter oder des­sen Fluch­t­rich­tung machen könn­ten, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 mit der Kri­po Bam­berg in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.