Ober­fran­ken: Star­ke Part­ner für die Trans­for­ma­ti­on der regio­na­len Automobilbranche

Hin­ter­grund

Die deut­sche Fahr­zeug­indu­strie sieht sich einem grund­le­gen­den Struk­tur­wan­del gegen­über. In der Fol­ge des tech­no­lo­gi­schen Umbruchs wer­den immer mehr Fahr­zeug­tei­le ent­behr­lich, die bis­lang als unver­zicht­bar gal­ten. Dies stellt Unter­neh­men vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen, die auf die Her­stel­lung und den Ver­trieb eben­die­ser Tech­no­lo­gien aus­ge­rich­tet sind.

Eine der beson­ders betrof­fe­nen Regio­nen ist Oberfranken.

Mit­hil­fe eines indi­vi­du­el­len, auf die regio­na­len Beson­der­hei­ten und Her­aus­for­de­run­gen gerich­te­ten Ange­bots, möch­ten Bay­ern Inno­va­tiv, der Clean­tech Inno­va­ti­on Park und die Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH betrof­fe­ne Unter­neh­men zukünf­tig ver­stärkt gemein­sam dabei unter­stüt­zen, in den Unsi­cher­hei­ten des struk­tu­rel­len Wan­dels rea­li­sier­ba­re Chan­cen für sich zu erkennen.

Dabei ste­hen alle drei Insti­tu­tio­nen in engem Aus­tausch mit der Indu­strie- und Han­dels­kam­mer und Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken sowie dem Auto­mo­bil­netz­werk ofraCar.

Bay­ern Innovativ

Logo_bayerninnovativIm Auf­trag der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung steht der Trans­for­ma­ti­ons­lot­se Auto­mo­ti­ve von Bay­ern Inno­va­tiv als per­sön­li­che und neu­tra­le Anlauf­stel­le bereits heu­te spe­zi­ell den Unter­neh­men der Auto­mo­bil­in­du­strie zur Sei­te und beglei­tet die­se durch alle Sta­tio­nen ihres Transformationsprozesses.

Das über­re­gio­na­le Ange­bot der Trans­for­ma­ti­ons­lot­sen aus den Stand­or­ten Nürn­berg, Gar­ching, Bam­berg und Augs­burg wird durch regio­na­le Part­ner­schaf­ten, wie nun auch mit der WiR., ver­stärkt in den Regio­nen verankert.

Ler­nen Sie den Trans­for­ma­ti­ons­lot­sen ken­nen und nut­zen Sie das kosten­lo­se Ange­bot: https://​www​.bay​ern​-inno​va​tiv​.de/​s​u​c​h​e​r​g​e​b​n​i​s​s​e​/​s​e​i​t​e​/​t​r​a​n​s​f​o​r​m​a​t​i​o​n​s​l​o​t​s​e​-​a​u​t​o​m​o​t​i​v​e​-​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​-​z​u​k​u​n​f​t​s​t​h​e​m​e​n​-​u​n​d​-​k​o​o​p​e​r​a​t​i​o​n​s​p​a​r​t​ner

Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH (kurz: WiR.)

WiR LogoAls erstes Regio­nal­ma­nage­ment in Bay­ern erhält der Wirt­schafts­raum Bam­berg­Forch­heim die so genann­te „Son­der­för­de­rung Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se“. Damit unter­stützt das Baye­ri­sche Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um Regio­nen, die beson­ders vom Struk­tur­wan­del betrof­fen sind. Die Regi­on Bam­berg-Forch­heim ist in star­kem Maße von der Auto­mo­bil­zu­lie­fe­re­r­in­du­strie geprägt. Die­se befin­det sich jedoch in einem tief­grei­fen­den Umbruch. Mit der „Son­der­för­de­rung Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se“ kann die Regi­on jetzt maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen erar­bei­ten, um den Wan­del der Schlüs­sel­bran­che aktiv zu gestalten.

Der „Kick-Off Auto­mo­bil­bran­che“ im Rah­men des ersten Exper­ten­ta­ges fin­det am 04. April 2022 bei der Gei­ger Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie GmbH in Pretz­feld statt.

Anmel­dun­gen sind ab sofort mög­lich unter www​.wir​-bafo​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen.

Clean­tech Inno­va­ti­on Park

Logo_Cleantech Innovation ParkDen vom Struk­tur­wan­del der Auto­mo­bil­in­du­strie betrof­fe­nen Unter­neh­men wird in Bamberg/​Hallstadt ab dem kom­men­den Jahr ein ganz beson­de­rer Ort zur Ver­fü­gung ste­hen. Mit dem Clean­tech Inno­va­ti­on Park ent­steht in Hall­stadt ein lei­stungs­fä­hi­ges Inno­va­ti­ons­zen­trum für gro­ße und klei­ne Unter­neh­men, Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen, um gemein­sam und pra­xis­nah an Mobi­li­täts­kon­zep­ten, Antriebs­sy­ste­men und grü­nen Spit­zen­tech­no­lo­gien der Zukunft zu arbei­ten. Ziel ist eine Keim­zel­le für grü­ne Zukunfts­tech­no­lo­gien, die den Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess der nord­baye­ri­schen Auto­mo­bil­in­du­strie und die Wei­ter­ent­wick­lung in Rich­tung einer nach­hal­ti­gen Mobi­li­tät för­dern sol­len. „Das sind genau die Fel­der, die wir zusam­men mit der Stadt, dem Land­kreis und wei­te­ren Gesprächs­part­nern iden­ti­fi­ziert haben. Wir möch­ten Wis­sen­schaft und Wirt­schaft noch stär­ker ver­net­zen“, sagt Peter Keller.

Den Auf­takt zu einer Ver­an­stal­tungs­rei­he mach­te der 1. Clean­tech Inno­va­ti­on Sum­mit am 23. Febru­ar 2022 zum The­ma der CO2-Neu­tra­len Wert­schöp­fung. Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen zu den Schwer­punk­ten Clean Ener­gy bzw. neue Antriebs­tech­no­lo­gien, nach­hal­ti­ge und res­sour­cen­ef­fi­zi­en­te Pro­duk­ti­on sowie künst­li­che Intel­li­genz und Digi­ta­li­sie­rung wer­den folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.