26-Jäh­ri­ger bei Ver­kehrs­un­fall nahe Pom­mers­fel­den schwer verletzt

symbolfoto polizei

LKR. BAM­BERG. Auf­grund eines schwe­ren Ver­kehrs­un­falls war die ST2263 zwi­schen Pom­mers­fel­den und Bur­ge­brach Mon­tag­mit­tag für meh­re­re Stun­den gesperrt. Ein 26-Jäh­ri­ger war zuvor mit sei­nem Pkw mit einem Baum kol­li­diert. Er schwebt der­zeit in Lebensgefahr.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen befuhr der jun­ge Mann mit sei­nem BMW gegen 11.15 Uhr die Staats­stra­ße zwi­schen Steppach und Küsters­greuth. Aus bis­lang unkla­rer Ursa­che kam er dabei von der Fahr­bahn ab und krach­te fron­tal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Auf­pralls ver­form­te sich die gesam­te Fahr­zeug­front und der 26-Jäh­ri­ge muss­te durch Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr zunächst aus sei­nem Wagen befreit wer­den. Der Ret­tungs­dienst brach­te ihn im Anschluss in ein Kran­ken­haus, wo er noch am frü­hen Nach­mit­tag ope­riert wer­den muss­te. Sein Zustand gilt der­zeit als kri­tisch. An sei­nem Auto ent­stand Totalschaden.

Strei­fen­be­am­te der Poli­zei Bam­berg-Land sperr­ten für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me die ST2263 im betrof­fe­nen Teil­stück und lei­te­ten den Ver­kehr ab. Für die Ermitt­lung der Unfall­ur­sa­che, wer­den sie auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Bam­berg durch einen Sach­ver­stän­di­gen unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.