Sel­ber Wöl­fe vs. Bay­reuth Tigers: „Auf den Kampf­geist kommt es an“

Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Wiedel
Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Wiedel

Kön­nen unse­re Wöl­fe im Tiger­kä­fig nachlegen?

Schon in der ersten Aus­ein­an­der­set­zung gegen den Erz­ri­va­len aus der Wag­ner­stadt hat­ten unse­re Wöl­fe trotz der knap­pen Nie­der­la­ge ab dem zwei­ten Spiel­drit­tel nicht schlecht aus­ge­se­hen. Doch spä­te­stens im gest­ri­gen Auf­ein­an­der­tref­fen zeig­te unser Wolfs­ru­del ein­drucks­voll, dass es die Klas­se sport­lich erhal­ten will und dazu auch im Stan­de ist. Kön­nen die Hohen­ber­ger-Schütz­lin­ge schon mor­gen in Spiel 3 nachlegen?

Los geht es am Sonn­tag, 20.03.2022 um 17:00 Uhr im Bay­reu­ther Tiger­kä­fig. Die näch­sten Spie­le sind: Diens­tag, 22.03.2022 um 19:30 Uhr (Selb) und Frei­tag, 25.03.2022 um 20:00 Uhr (Bay­reuth), sowie – falls erfor­der­lich – Sonn­tag, 27.03.2022 um 17:00 Uhr (Selb) und Diens­tag, 29.03.2022 um 20:00 Uhr (Bay­reuth). Alle Spie­le fin­den vor Zuschau­ern statt (Vor­ver­kauf für die Heim­spie­le unse­rer Wöl­fe bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk bzw. https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts) und wer­den live auf Spra­de TV sowie in der Radio Euro­herz Eis­zeit übertragen.

Form­kur­ve

Was für ein zwei­tes Spiel­drit­tel haben unse­re Sel­ber Wöl­fe am gest­ri­gen Abend aufs Eis gebracht? Sage und schrei­be fünf­mal muss­te Tigers-Goa­lie Stein­hau­er hin­ter sich grei­fen. Gesun­de Här­te, Lauf­stär­ke, gutes Abwehr­ver­hal­ten sowie vie­le Schei­ben zum Tor: Das ist bis­lang das Erfolgs­re­zept unse­rer Wöl­fe gegen die Bay­reuth Tigers. Den Tops­corer Vil­le Jär­veläi­nen hat unser Wolfs­ru­del bis­lang gut im Griff, „nur“ eine Vor­la­ge konn­te der fin­ni­sche Flü­gel­flit­zer in den ersten bei­den Par­tien bei­steu­ern. Nun heißt es für die Man­nen um Leit­wolf Flo­ri­an Ondrusch­ka, das Momen­tum mit nach Bay­reuth zu neh­men, um dort mög­lichst das benö­tig­te Break zu schaf­fen und in der Serie in Füh­rung zu gehen.

Sta­ti­stik

Wer soll bei den Wöl­fen die Top-Rei­he ent­la­sten, frag­ten sich vor Seri­en­be­ginn vie­le. Das Wolfs­ru­del ant­wor­te­te gestern mit sechs ver­schie­de­nen Tor­schüt­zen aus den For­ma­tio­nen eins bis drei. Klar berei­tet die Rei­he um Miglio, Thomp­son und Lea­vens den Tigers die größ­ten Sor­gen­fal­ten, doch auch die ande­ren Rudel­mit­glie­der bei­ßen inzwi­schen gna­den­los zu, wenn sich die Gele­gen­heit ergibt. Mit 4,5 Toren pro Spiel zeigt die „schlech­te­ste Offen­si­ve“ der Haupt­run­de, dass sie durch­aus tref­fen kann, wenn es dar­auf ankommt, und ist bis­lang das tor­ge­fähr­lich­ste Team in den Playdowns.

Lars Reuß blickt voraus

Lars Reuß: „Bis­her bin ich zufrie­den mit unse­rem Abschnei­den in der Serie gegen Bay­reuth. Wir haben bei­de Spie­le domi­niert, die bes­se­ren Chan­cen gehabt und gestern den Aus­gleich in der Serie machen kön­nen. Die drit­te Par­tie in Bay­reuth wird wie­der kör­per­be­ton­tes Spiel wer­den und hart umkämpft sein. Wir wol­len natür­lich in der Serie jetzt in Füh­rung gehen. Um das zu errei­chen, wird es auf Wil­len, Bereit­schaft und den Kampf­geist ankom­men. Mit die­sen Tugen­den wer­den Play­off- oder Play­down-Spie­le gewonnen!“

Lin­eup

Kei­nen Ände­rungs­be­darf sieht Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger beim Lin­eup sei­nes Wolfs­ru­dels. Erkrankt bzw. ver­letzt fal­len Gare und Boi­ar­chi­nov aus. Zuschau­en müs­sen auf­grund des vol­len Kaders wie­der­um Glem­ser, Egger, Wolt­mann sowie Spiewok.

Gäste­tickets noch erhält­lich Wie die Ver­ant­wort­li­chen der Bay­reuth Tigers mit­tei­len, sind für das Spiel am Sonn­tag noch Kar­ten (auch im Gäste­block bzw. in Block 3, der eben­falls von den Gäste­fans gebucht wer­den kann) erhält­lich: LINK Hier die Infos zum Sta­di­on­be­such in Bay­reuth: „Auf­grund geän­der­ter Vor­ga­ben fal­len für die kom­men­den bei­den Heim­spie­le der Bay­reuth Tigers die Zuschau­er­be­schrän­kun­gen als auch das bis­her gül­ti­ge Alko­hol­aus­schank­ver­bot weg.

Voll­aus­la­stung möglich

  • Es gilt wei­ter das 2G-Prin­zip (Kin­der unter 14 Jah­ren sind hier­von ausgenommen)
  • FFP2-Mas­ken­pflicht besteht weiterhin
  • Der Aus­schank des „Sta­di­on­seid­las“ ist nicht mehr verboten

Für unse­re Gäste aus Selb sind nun auch alle Plät­ze im Gästef­an­block frei. Natür­lich kön­nen aber wei­ter­hin die Plät­ze im Steh­platz­be­reich 3 genutzt wer­den. Bereits erwor­be­ne Tickets blei­ben unbe­rührt. Tickets sind ab sofort für die Duel­le am Sonn­tag sowie auch für kom­men­den Frei­tag, 25.03.2022 online erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.