Bam­berg: Musik der Dom­kan­to­rei für Zuhau­se – CDs sind über die Dom­mu­sik erhältlich

Das Pfingst­quar­tett sowie die Scho­la der Dom­kan­to­rei Bam­berg unter der Lei­tung von Dom­ka­pell­mei­ster i. R. Wer­ner Pees kön­nen sich Inter­es­sier­te nun auch auf CD anhören.

„Komm, Hei­li­ger Geist“ lau­tet der CD-Titel der Tages­zei­ten­lit­ur­gie zu Pfing­sten. Sie haben im Bam­ber­ger Dom eine lan­ge Tra­di­ti­on. Gemein­sam bit­tet man um die Sen­dung des Hei­li­gen Gei­stes und fei­ert den „Geburts­tag“ der Kir­che. Die Chor­be­set­zung reicht von einem Män­ner­quar­tett bis hin zur gro­ßen gemischt­stim­mi­gen Beset­zung. Die Lesun­gen, Gebets- und Segens­bit­ten zu den Gesän­gen hat Erz­bi­schof Lud­wig Schick eingesprochen.

Frän­ki­schen Kom­po­ni­sten des 20. Jahr­hun­derts ist die CD der Scho­la und Dom­kan­to­rei Bam­berg gewid­met. Sie erin­nert an drei Kom­po­ni­sten des 20. Jahr­hun­derts, die aus dem Erz­bis­tum Bam­berg stam­men – Karl Höl­ler, Max Bau­mann und Max Jobst.

Mit den bei­den CDs schließt Wer­ner Pees sei­ne über 30 Jah­re lang­wäh­ren­de, beruf­li­che Zeit als Dom­ka­pell­mei­ster im Erz­bis­tum Bam­berg nun end­gül­tig ab.

Die CDs erhal­ten Sie bei der Bam­ber­ger Dom­mu­sik: Mitt­le­rer Kaul­berg 35 in 96049 Bam­berg / dommusik-​choere@​erzbistum-​bamberg.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.