Wald­kran­ken­haus Erlan­gen: Fei­er­li­cher Pro­jekt­ab­schluss mit Baye­ri­schem Gesund­heits­mi­ni­ster Klaus Holetschek

Gäste der Abschlussveranstaltung in der Cafeteria des Waldkrankenhauses © Malteser
Gäste der Abschlussveranstaltung in der Cafeteria des Waldkrankenhauses © Malteser

Die Erfolgs­ge­schich­te „MoSi® goes Bayern“

Nur wegen zuneh­men­den Alters gibt nie­mand sei­nen Wunsch nach selbst­be­stimm­tem Leben auf. Mit dem preis­ge­krön­ten Trai­nings- und Prä­ven­ti­ons­an­ge­bot MoSi® (Mobi­li­tät und Sicher­heit im Alter) ent­wickel­ten bereits 2004 Ärz­te und Phy­sio­the­ra­peu­ten des Ger­ia­trie-Zen­trums Erlan­gen im Mal­te­ser Wald­kran­ken­haus ein prä­ven­ti­ves Ange­bot für Senio­ren mit Gang­un­si­cher­hei­ten und boten die­sen fünf­wö­chi­gen ambu­lan­ten Trai­nings- und Prä­ven­ti­ons­kurs im Jahr 2005 erst­mals an. Ziel des Kur­ses war und ist es durch indi­vi­du­el­le Übun­gen für Kraft, Beweg­lich­keit, Gleich­ge­wichts- und Reak­ti­ons­ver­mö­gen das Gehen (Mobi­li­tät) und die Sicher­heit im All­tag zu ver­bes­sern und Stür­zen vorzubeugen.

Erfolgs­ge­schich­te MoSi® goes Bayern

Nach rund 100 MoSi®-Kursen, dem „Erlan­ger Preis für Medi­zin, Tech­nik und Gesund­heit“, der Zer­ti­fi­zie­rung des Prä­ven­ti­ons­kur­ses durch die Kran­ken­kas­sen und vie­len zufrie­de­nen Senio­ren, durf­te das Wald­kran­ken­haus und sei­ne MoSi®-Masterinstruktoren des Ger­ia­trie-Zen­trums Erlan­gen ab 2020 mit Unter­stüt­zung und För­de­rung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Gesund­heit und Pfle­ge Phy­sio­the­ra­peu­ten, Ergo­the­ra­peu­ten, Sport­wis­sen­schaft­ler, Sport- und Gym­na­stik­leh­rer zu MoSi®-Trainern aus­bil­den, um bay­ern­weit die­ses Prä­ven­ti­ons­an­ge­bot für Senio­ren star­ten zu können.

Pro­jekt­ab­schluss mit Fei­er und wis­sen­schaft­li­chem Symposium

Mit einer Fei­er und einem wis­sen­schaft­li­chen Sym­po­si­um wur­de das geför­der­te MoSi®-Projekt nun offi­zi­ell been­det. Der Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ster für Gesund­heit und Pfle­ge, Klaus Holet­schek, beton­te in sei­ner Anspra­che an die Gäste, dass die Imple­men­tie­rung des Trai­nings- und Prä­ven­ti­ons­pro­gramms MoSi® alle Erwar­tun­gen des Mini­ste­ri­ums über­trof­fen hat. Trotz Pan­de­mie habe man in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren 30 Trai­nings­zen­tren in ganz Bay­ern eta­blie­ren kön­nen und er sei begei­stert, dass das Team um Prof. Gaß­mann auch mit sei­nem For­mat „MoSi to go“ fle­xi­bel und digi­tal auf die Pan­de­mie reagiert habe. „Gesun­des Altern im selbst­be­stimm­ten Lebens­um­feld“, so lau­tet das Hand­lungs­feld 3 des Baye­ri­schen Prä­ven­ti­ons­plans – die För­de­rung des Pro­jek­tes MoSi® habe per­fekt in die­sen Plan gepasst.

Auch der Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Erlan­gen, Dr. Flo­ri­an Janik, hob in sei­ner Video­bot­schaft die Bedeu­tung der Prä­ven­ti­on her­vor. „Wir alle woll­ten alt wer­den, wir wol­len alle mög­lichst gesund leben …“. Das Trai­nings- und Prä­ven­ti­ons­pro­gramm MoSi® lei­ste dazu einen her­vor­ra­gen­den Bei­trag, damit sich Senio­ren wie­der sicher füh­len und mobil blei­ben können.

Prof. Dr. med. Karl-Gün­ter Gaß­mann, Chef­arzt des Ger­ia­trie-Zen­trums Erlan­gen am Mal­te­ser Wald­kran­ken­haus und Dr. Samu­el Schü­lein, Pro­jekt­lei­tung und Lei­tung des Mobi­li­täts­la­bors am Ger­ia­trie-Zen­trum Erlan­gen gaben anschlie­ßend den Teilnehmer*innen einen Über­blick zum Ver­lauf und den Erfah­run­gen des Pro­jekts. Bian­ca Wey­er­mann, Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin und MoSi®-Masterinstruktorin, stell­te den Anwe­sen­den das MoSi®-Training vor, Deni­se Fel­ber als MoSi®-Trainerin die Aus­wir­kun­gen des Trai­nings auf die Sturzangst.

Prof. Gaß­mann dank­te zum Abschluss allen anwe­sen­den Gästen, Koope­ra­ti­ons­part­nern aus ganz Bay­ern und anwe­sen­den MoSi®-Trainern für die her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit in den letz­ten zwei Jah­ren: „Die erste Etap­pe, das Pro­jekt der bay­ern­wei­ten Aus­wei­tung von MoSi®, endet nun. Gemein­sam wei­ter­ma­chen bleibt unser erklär­tes Ziel.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.