Smart City Bam­berg: Alle The­men im Inter­net „Ideen auf der Betei­li­gungs­platt­form bam​berg​-gestal​ten​.de“

Da kam schon Eini­ges zusam­men: mehr als 200 Ein­trä­ge zu einem smar­ten Bam­berg auf der Ideen­platt­form Intra­kom­mu­na, 27 Ideen beim Bür­ger­be­tei­li­gungs­event Ideen­schmie­de sowie 180 geführ­te Gesprä­che mit Bürger:innen mit Hil­fe der Multiplikator:innen; zudem ein gutes Dut­zend run­der Tische mit ver­schie­de­nen Akteur:innen der Stadt­ge­sell­schaft und schließ­lich der Hacka­thon Anfang Febru­ar. Dank all die­ser For­ma­te liegt Smart City Bam­berg eine gro­ße Samm­lung an Vor­schlä­gen und Impul­sen vor. Die­se Anre­gun­gen sol­len nun wei­ter­ge­dacht wer­den und in eine näch­ste Pha­se gehen, um bis Ende 2022 eine Smart-City-Stra­te­gie für Bam­berg auf den Weg zu bringen.

Die The­men­li­ste des Pro­gramms Smart Citys ist inhalt­lich breit gefä­chert und facet­ten­reich: Von Pfle­gero­bo­tern über Pro­jek­te zum Upcy­cling, bis hin zu einer inter­ak­ti­ven Lärm-Stadt­kar­te ist vie­les dabei, was den Bamberger:innen in ihrem All­tag hel­fen kann. Digi­ta­li­sie­rungs­re­fe­rent Dr. Ste­fan Gol­ler appel­liert an die Bamberger:innen: „Anhand der The­men­li­ste kön­nen sich alle anse­hen, wie sich Bam­berg in den näch­sten Jah­ren ver­än­dern kann, und vor allem kom­mu­ni­zie­ren, was ihnen fehlt oder wel­che Idee unbe­dingt noch dabei sein muss. Nur durch die akti­ve Betei­li­gung der Bür­ger­schaft kön­nen wir ver­ste­hen und beach­ten, was die Bamberger:innen bewegt.“

Bei die­sem ersten Auf­schlag an The­men wur­de dar­auf geach­tet, dass die Ideen den all­ge­mei­nen Zie­len der Smart City Bam­berg und den Richt­li­ni­en des Bun­des­pro­gramms „Modell­pro­jek­te Smart City“ ent­spre­chen. Die­se sind, eben­so wie die Liste, unter bam​berg​-gestal​ten​.de zu fin­den. Wer sich auf der Platt­form anmel­det, kann auch kommentieren.

Neben der Stei­ge­rung von Lebens­qua­li­tät durch digi­ta­le Mit­tel geht es um Ver­net­zung, den Auf­bau von Struk­tu­ren für (über-)regionalen Aus­tausch und Koope­ra­tio­nen sowie die Ent­wick­lung einer Daten­richt­li­nie. Außer­dem wur­de die Umsetz­bar­keit der Ideen berücksichtigt.

„Unse­re The­men­li­ste ist ein Anfang, um die Stra­te­gie vor­an­zu­trei­ben. Ideen und Impul­se sind jeder­zeit und auch noch nach Abga­be der Stra­te­gie will­kom­men“, so der Smart City Pro­gramm­lei­ter Sascha Götz.

Zu fin­den ist die Liste unter fol­gen­dem Direktlink:

https://​www​.bam​berg​-gestal​ten​.de/​t​h​e​m​e​n​l​i​s​t​e​-​s​m​a​r​t​-​c​i​t​y​-​b​a​m​b​erg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.