Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 18.03.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

20-Jäh­ri­ger rastet aus – Fül­le von Straf­ver­fah­ren anhängig

Am Don­ners­tag­nach­mit­tag gegen 16 Uhr ran­da­lier­te ein 20-Jäh­ri­ger in der Stubenlohstraße.

Der jun­ge Mann schlug gegen Autos und hob Kanal­deckel her­aus. Im Anschluss ließ der Mann ein Fahr­rad mit­ge­hen. Mit dem geklau­ten Rad kam der Dieb nur weni­ge Meter. Der Mann stürz­te ver­mut­lich auf­grund sei­ner Alko­ho­li­sie­rung. Dabei zog sich der 20-Jäh­ri­ge unter ande­rem kri­ti­sche Kopf­ver­let­zun­gen zu.

Bei der ärzt­li­chen Begut­ach­tung sei­ner Ver­let­zun­gen und der ange­ord­ne­ten Blut­ent­nah­me wegen der Alko­hol­fahrt, lei­ste­te der jun­ge Mann im Kran­ken­haus erheb­li­chen, kör­per­li­chen Wider­stand. Dem Reni­ten­ten muss­ten Hand­fes­seln ange­legt wer­den. Dar­über hin­aus wur­den das Kran­ken­haus­per­so­nal und die Poli­zei­be­am­ten bedroht und beleidigt.

Im Anschluss an die ärzt­li­che Unter­su­chung, wur­de der 20-Jäh­ri­ge in einem Bezirks­kran­ken­haus unter­ge­bracht. Neben über­mä­ßi­gen Alko­hol­kon­sum ‑ein Pro­mil­le­wert liegt der­zeit noch nicht vor- stand der Mann offen­sicht­lich in einem psy­chi­schen Ausnahmezustand.

Gegen den 20-Jäh­ri­gen wur­de eine Fül­le von Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Neben Ver­kehrs­straf­ta­ten wird wegen Sach­be­schä­di­gung, Fahr­rad­dieb­stahl, Wider­stand, Bedro­hung und Belei­di­gung ermit­telt. Die ein­ge­setz­ten Ret­tungs­kräf­te und Poli­zi­sten blie­ben bei dem Vor­fall unverletzt.

Bis­lang sind kei­ne Geschä­dig­ten bezüg­lich der Ran­da­le in der Stu­ben­loh­stra­ße bekannt. Nach dem Eigen­tü­mer des gestoh­le­nen Fahr­rads wird noch gesucht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Rol­ler­fah­rer stürzt auf­grund Alkoholisierung

Ecken­tal – Forth Ein 47-jäh­ri­ger Ecken­ta­ler stürz­te am spä­ten Don­ners­tag­abend mit sei­nem Rol­ler auf der B 2 bei Wei­ßen­ho­he. Grund dafür war sei­ne Alko­ho­li­sie­rung von über 2 Promille.

Außer­dem stell­te sich her­aus, dass er schon seit Jah­ren kei­ne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis mehr hat.

Der Rol­ler­fah­rer muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen, die Fahr­zeug­schlüs­sel wur­den sicher­ge­stellt. Ihn erwar­tet nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr und Fah­ren ohne Fahrerlaubnis.

Pkw geriet auf­grund tech­ni­schem Defekt in Brand

Ecken­tal – Maus­ge­sees Am Don­ners­tag­vor­mit­tag geriet auf der Staats­stra­ße in Rich­tung Maus­ge­sees wäh­rend der Fahrt der Pkw eines 68-jäh­ri­ger Ver­kehrs­teil­neh­mers auf Grund eines tech­ni­schen Defekts plötz­lich in Brand. Der Pkw Fah­rer konn­te sein Fahr­zeug noch recht­zei­tig abstel­len und unver­letzt ver­las­sen. Der Brand wur­de zwar durch die Feu­er­wehr schnell gelöscht, trotz­dem konn­te das Fahr­zeug nur noch abge­schleppt wer­den. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 23000 Euro.

Laden­dieb wur­de bereits mit Haft­be­fehl gesucht

Ecken­tal – Eschen­au – Ein 26-jäh­ri­ger Laden­dieb wur­de am Don­ners­tag­abend beim Dieb­stahl von Spi­ri­tuo­sen in einem Ver­brau­cher­markt auf fri­scher Tat ertappt. Bei der Über­prü­fung der Per­so­na­li­en durch die Poli­zei­be­am­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land stell­te sich her­aus, dass gegen den Mann bereits meh­re­re Haft­be­feh­le wegen ande­rer Laden­dieb­stäh­le vor­lie­gen. Hier­für muss er sich nun eben­falls verantworten.

Ein­bruch in Mit­tel­schu­le – Zeu­gen gesucht

Bai­ers­dorf – Im Zeit­raum von Diens­tag 15.03.22 18 Uhr bis Don­ners­tag 17.03.2022 07:30 Uhr, bra­chen bis­lang unbe­kann­te Täter in die Mit­tel­schu­le in Bai­ers­dorf ein. Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand kam es zu kei­nem Ent­wen­dungs­scha­den. An dem auf­ge­he­bel­ten Fen­ster ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 750 Euro. Um Zeu­gen­hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter 09131 760 514 wird gebeten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Außen­spie­gel beschädigt

Her­zo­gen­au­rach – Im Tat­zeit­raum von Mitt­woch­nach­mit­tag bis Don­ners­tag­mor­gen wur­de der lin­ke Au- ßen­spie­gel eines Pkws beschä­digt indem die­ser mit Gewalt nach vor­ne über­dreht wur­de. Der schwar­ze VW Pas­sat park­te in der Ein­bahn­stra­ße der Kel­ler­gas­se ord­nungs­ge­mäß am lin­ken Fahr­bahn­rand. Wer in die­sem Zusam­men­hang sach­dien­li­che Beob­ach­tun­gen gemacht hat, wird gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 zu melden.

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Ober­rei­chen­bach – Am Don­ners­tag­mor­gen zwi­schen ca. 07:00 und 09:10 Uhr wur­de ein am rech­ten Fahr­bahn­rand ord­nungs­ge­mäß gepark­ter Pkw ange­fah­ren und der Unfall­ver­ur­sa­cher ging flüch­tig. Der in der See­land­stra­ße abge­stell­te sil­ber­ne Toyo­ta Aven­sis wur­de am Kot­flü­gel und an der Stoß­stan­ge hin­ten links beschä­digt. Es kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass ein Lkw, der eine Fir­ma in der Stra­ße ange­lie­fert hat, den Unfall beim Ran­gie­ren ver­ur­sach­te. Zeu­gen die Anga­ben zum Unfall­her­gang oder dem Unfall­ver­ur­sa­cher machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d.Aisch – Dieb­stahl in der Bäckerei

Am Frei­tag, den 11.03.22, gegen 10.00 Uhr, ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter die Geld­bör­se eines 58 jäh­ri­gen Man­nes, wel­cher sicher in einer Bäcke­rei­fi­lia­le am Markt­platz auf­hielt. Die Poli­zei Höchstadt ermit­telt nun die nähe­ren Umstän­de zu dem Dieb­stahl und bit­tet Zeu­gen sich bei der Poli­zei unter der 09193/63940 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.