Kul­tur­fonds Bay­ern: Zuschuss für Sym­pho­ni­schen Chor Bamberg

Mit dem Kul­tur­fonds Bay­ern wird auch wie­der ein Bam­ber­ger Pro­jekt geför­dert. Das teilt die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml mit. „Mich per­sön­lich freut beson­ders, dass mein Kabi­netts­kol­le­ge Kul­tur­mi­ni­ster Mar­kus Blu­me in die­sem Jahr den Sym­pho­ni­schen Chor Bam­berg mit 13.000 Euro unter­stützt. Kon­kret för­dern wir ein Leh­rer-/Schü­ler-Kon­zert in der Kon­zert­hal­le Bam­berg“, berich­tet Huml.

Der 2018 gegrün­de­te Chor steht in der Tra­di­ti­on des ehe­mals von Rolf Beck gegrün­de­ten Cho­res der Bam­ber­ger Sym­pho­ni­ker. Ziel ist, in der Kul­tur­stadt Bam­berg am Sitz eines der besten deut­schen Orche­ster mit Welt­gel­tung ein ent­spre­chen­des Chor­en­sem­ble zu ent­wickeln. Ein beson­de­res Anlie­gen des Sym­pho­ni­schen Cho­res Bam­berg ist die För­de­rung des künst­le­ri­schen Nach­wuch­ses an den Musikhochschulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.