Aus­wärts­spiel der SpVgg Bay­reuth beim FC Memmingen

Symbol-Bild Fussball

Per­so­nell: Der gegen den VfB Eich­stätt in der Halb­zeit­pau­se ver­letzt vom Platz gegan­ge­ne Dani­el Stei­nin­ger hat dosiert trai­niert. Anton Maka­ren­ko und Ste­fan Made­rer, gegen Eich­stätt auf­grund von Rücken­pro­ble­men nicht im Kader, befin­den sich auf dem Weg der Bes­se­rung. Anson­sten fällt Chris Wolf wei­ter­hin aus.

Zum Geg­ner sagt Trai­ner Timo Rost: „Sie sind sehr unan­ge­nehm zu bespie­len“. Mit Domi­nik Stroh-Engel, ein­sti­ger Darm­städ­ter Auf­stiegs­held in die Bun­des­li­ga, hat Trai­ner Fabi­an Adel­mann – zuletzt beim ATSV Erlan­gen auf der Kom­man­do­brücke – noch ein­mal pro­mi­nen­ten Zuwachs erhal­ten. Mit Timo Geb­hart und Mar­tin Dausch stan­den zuvor schon zwei Ex-Pro­fis in Rei­hen der Allgäuer.

Die Aus­gangs­po­si­ti­on:

Die Alt­städ­ter sind in 13 Aus­wärts­spie­len bis­lang ohne Nie­der­la­ge. In ins­ge­samt 53 Liga­spie­len seit 1970 haben die Bay­reu­ther 27-mal die Ober­hand behal­ten, jeweils 13-mal teil­te man die Punk­te und sieg­te Mem­min­gen. Bay­reuth ist seit 12 Spie­len unbe­siegt, gewann zuletzt neun­mal am Stück, ist als ein­zi­ge Mann­schaft in der Rück­run­de noch punktverlustfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.