Vol­ley­bal­ler des SC Mem­mels­dorf absol­vie­ren am Wochen­en­de zwei Heimspiele

Tobias Werner (11) und Niklas Werner (13) während eines erfolgreichen Doppelblock gegen den Neunkirchener Angriffsschlag.
Tobias Werner (11) und Niklas Werner (13) während eines erfolgreichen Doppelblock gegen den Neunkirchener Angriffsschlag.

Zwei wei­te­re Mosa­ik­stei­ne in der „Road to Glory“

Das von Trai­ner Manu­el Wolz höchst per­sön­lich als „Road To Glo­ry“ bezeich­ne­te Sai­son­ende hält am kom­men­den Wochen­en­de für alle vol­ley­ball­be­gei­ster­ten Fans des SC Mem­mels­dorf zwei wei­te­re Heim­spie­le in der See­hof­hal­le parat.

Am Sams­tag Abend schla­gen ab 20:00 Uhr die unter­frän­ki­schen Kon­tra­hen­ten des TSV Leng­feld bei Würz­burg in der See­hof­hal­le auf. Tags dar­auf geben sich die seit vie­len Jah­ren bestens bekann­te Sports­freun­de des BSV Bay­reuth die Ehre. Anpfiff die­ser Par­tie der Bay­ern­li­ga Nord ist am Sonn­tag um 16:00 Uhr.

Die Eupho­rie aus der letz­ten Par­tie, die jedem Spie­ler in dem zurück­lie­gen­den Trai­nings­ein­hei­ten immer noch anzu­se­hen ist, soll auch am kom­men­den Wochen­en­de der ent­schei­den­de Fak­tor sein.

Ein gro­ßer Anteil des ver­gan­ge­nen Erfolg ist aber mit ziem­li­cher Sicher­heit dem gran­dio­sen Publi­kum zu verdanken.

Hat man den Geg­ner des TSV Neun­kir­chen bei 15:20 und 0:2 Rück­stand nach Sät­zen, gewiss bereits in gro­ßer Sie­ges­si­cher­heit gewo­gen, war das Publi­kum unmit­tel­bar als 7. Spie­ler immer stets an der Sei­te der Spie­ler. Was dann geschah, sicher eines der denk­wür­di­ge­ren Momen­te in der Seehofhalle.

Mit­hil­fe die­ses gro­ßen Selbst­be­wusst­seins aus die­sen letz­ten knapp 3 Sät­zen möch­ten die Spie­ler um Trai­ner Manu­el Wolz die­se bei­den Par­tien am kom­men­den Wochen­en­de für sich ent­schei­den. Die Sonn­tags­par­tie, ein Nach­hol­spiel aus dem Janu­ar, soll den Mem­mels­dor­fern dazu ver­hel­fen, die Platz­ie­run­gen in der Tabel­le ver­gleich­bar zu machen. Mit 27 Punk­ten aus 11 Par­tien ran­giert der SC Mem­mels­dorf auf dem 4. Tabel­len­platz. Direkt davor die Kon­tra­hen­ten aus Neun­kir­chen (30 Punk­te aus 13 Spie­len) und dem TSV Röt­tin­gen (31 Punk­ten aus 14 Partien).

Mit die­sen bei­den Par­tien wol­len die Team­ka­me­ra­den um Kapi­tän Tobi­as Wer­ner, die näch­sten bei­den Mosa­ik­stei­nen dem sprich­wört­li­chen Kunst­werk, der „Road to Glo­ry“, ihrer Erfolgs­hi­sto­rie hinzufügen.

Die ersehn­ten Final­spie­le gegen den TV Möm­lin­gen am 27. März und 02. April sind somit immer noch stets zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.