Hal­lern­dorf lei­stet „Hil­fe für die Ukraine“

symbolbild ukraine

Durch einen spon­ta­nen Auf­ruf an ihre Vor­stands­mit­glie­der haben der CSU-Orts­ver­band Hal­lern­dorf und die Frau­en­uni­on Aisch­grund-Egger­bach­grund in kür­ze­ster Zeit eine Spen­den­sum­me i. H. v. 1.400,-EUR für das von der Seel­sor­ge­ein­heit Unte­rer Aisch­grund initi­ier­te Pro­jekt „Hil­fe für die Ukrai­ne“ zusam­men­tra­gen kön­nen. Die­sen Betrag haben die Ver­ant­wort­li­chen der bei­den poli­ti­schen Grup­pie­run­gen am ver­gan­ge­nen Sonn­tag an Herrn Pfar­rer Mat­thi­as Stef­fel über­ge­ben, wel­cher einen Tag zuvor noch den Hilfs­kon­voi nach Polen bis an die ukrai­ni­sche Gren­ze beglei­tet hat­te. Auf dem Rück­weg konn­ten mehr als 40 schutz­su­chen­de ukrai­ni­sche Frau­en und Kin­der im Omni­bus nach Hal­lern­dorf in Sicher­heit gebracht werden.

Die Vertreter des CSU-Ortsverbandes Hallerndorf Alexander Wotschofsky, Torsten Gunselmann und Mario Holler übergaben an Pfarrer Matthias Steffel in Begleitung von Meral Weuffen von der Frauenunion Aischgrund-Eggerbachgrund den Spendenscheck in Höhe von 1.400,- €.

Die Ver­tre­ter des CSU-Orts­ver­ban­des Hal­lern­dorf Alex­an­der Wot­schof­sky, Tor­sten Gun­sel­mann und Mario Hol­ler über­ga­ben an Pfar­rer Mat­thi­as Stef­fel in Beglei­tung von Meral Weuf­fen von der Frau­en­uni­on Aisch­grund-Egger­bach­grund den Spen­den­scheck in Höhe von 1.400,- €.

Die rie­si­ge Anteil­nah­me in der Bevöl­ke­rung drück­te sich auch durch die von Vie­len zur Ver­fü­gung gestell­ten Unter­brin­gungs­mög­lich­kei­ten aus. „Als Orts­ver­band sind wir unse­rer christ­lich-sozia­len Ver­ant­wor­tung stets bewusst“, so der 1. Vor­sit­zen­der Tor­sten Gun­sel­mann. „Wir wol­len einen klei­nen Bei­trag für die Flücht­lings­hil­fe vor Ort lei­sten und ein wert­schät­zen­des Zei­chen der Aner­ken­nung für die orts­über­grei­fend gebil­de­te Hel­fer­ge­mein­schaft in der Gemein­de Hal­lern­dorf set­zen, die bis­her Groß­ar­ti­ges gelei­stet hat“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.