Die natur­büh­ne in Treb­gast unter­stützt die Hilfs­maß­nah­men des Land­krei­ses Kulm­bach für die Ukraine

symbolbild ukraine

Schnell und unkom­pli­ziert hel­fen, das ist die Idee der „Unter­stüt­zungs­grup­pe Ukrai­ne­hil­fe“ des Land­krei­ses Kulm­bach im engen Aus­tausch mit dem Baye­ri­schen Roten Kreuz. Die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen koor­di­nie­ren bei­spiels­wei­se Flücht­lings­an­künf­te und ‑unter­brin­gun­gen, Sach­spen­den und ehren­amt­li­che Hilfen.

Die natur­büh­ne in Treb­gast unter­stützt die­ses Enga­ge­ment zeit­nah & unbü­ro­kra­tisch mit Geld­spen­den: So wer­den wie zuvor ange­kün­digt die gesam­ten Tages­ein­nah­men, die für die Ticket­ver­käu­fe der vier dies­jäh­ri­gen Eigen­pro­duk­tio­nen „Die­ner zwei­er Her­ren“, „Nicht öffent­lich“, „Ala­din und die Wun­der­lam­pe“, „Kalen­der Girls“ sowie „Judas“ am ver­gan­ge­nen Mitt­woch ein­ge­gan­gen sind, gespen­det. „Allein am Mitt­woch­vor­mit­tag sind so vie­le Bestel­lun­gen bei uns ein­ge­gan­gen, wie sonst an einem gan­zen Tag,“ freut sich die künst­le­ri­sche Lei­te­rin und Geschäfts­füh­re­rin Anja Dechant-Sund­by über die hohe Betei­li­gung. Ein posi­ti­ves Zei­chen setz­te die Gemein­de Treb­gast: Bür­ger­mei­ster Her­wig Neu­mann stock­te spon­tan den zusam­men­ge­kom­men Betrag auf, so dass in den näch­sten Tagen ins­ge­samt rund 1.500 € auf das Spen­den­kon­to der „Unter­stüt­zungs­grup­pe Ukrai­ne­hil­fe“ des Land­krei­ses Kulm­bach ein­ge­hen kön­nen. So kann dort Hil­fe im Land­kreis gelei­stet wer­den, wo die­se am drin­gen­sten benö­tigt wird. Geschäfts­füh­rer Sigurd Sund­by bedank­te sich bei allen Ticketkäufer:innen und ermu­tigt jeden, selbst aktiv zu wer­den: „Jeder kann in die­ser trau­ma­ti­schen Zeit irgen­wie helfen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.